Lese-Logbuch von Kristina

{Lese-Logbuch} Kristinas Januar und Februar 2016

Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder. Momentan durchlebe ich einen turbulenten Alltag mit unserer knapp 6 Wochen alten Babymaus und ja, die Erzählungen sind wahr – wenig Schlaf, viel Geschrei und der Wunsch nach stahlharten Nerven und einem dritten Arm. :) Aber die schönen Momente entschädigen dafür und ich bin richtig verliebt in die kleine Schnuffelmaus! <3

*Edit 03.05.2016:

Statistik Januar

Gelesene Bücher: 6
Gelesene Seiten: 1.652
Sternebewertung insgesamt: 25
Sternebewertung Durchschnitt: 4,2
Monats-Top: Entführt – Bis du mich liebst
Monats-Flop: /

Statistik Februar

Gelesene Bücher: 3
Gelesene Seiten: 883
Sternebewertung insgesamt: 11
Sternebewertung Durchschnitt: 3,7
Monats-Top: Centro 1 – In der Tiefe, Legenden aus Gwindtera – Nebelmond
Monats-Flop: /

Trotzdem hab ich´s geschafft, mir ein paar mehr oder weniger ruhige Minütchen zusammenzukratzen, um euch von meinen vergangenen Lesemonaten zu erzählen. Diesmal gibt´s die doppelte Ladung von Januar und Februar, denn wie ich gerade merke, bin ich doch erstaunlich viel zum Lesen gekommen trotz des ganzen Trubels. :) Der Anfang des Jahres steht ganz im Zeichen des Reihenabbaus, was ja auch einer meiner guten Vorsätze ist. Und bis jetzt bin ich darin sehr erfolgreich. Auch die lovelybooks-Challenges laufen gut und ich bin ziemlich stolz auf mich. Na dann legen wir mal los. ^^

Victorian Secrets CoverVictorian Secrets 1 – Verbotene Sünden von Helen B. Kraft

Seht ihr dieses wunderwunderwunderhübsche Cover??? *_* Es ist der absolute Wahnsinn und allein deshalb musste ich das Buch unbedingt haben! Auch der Klappentext klang genial und genau nach meinem Geschmack: Steampunk gemischt mit Krimi, Fantasy und Romance – was gibt es Besseres? Tja, leider erfüllte es dann nicht meine hohen Erwartungen … Die Geschichte hatte zwar kreative Steampunkelemente, einen düsteren Krimifall und eine nette Lovestory zu bieten, einige Ereignisse waren mir aber zu wirr geschildert, sodass ich ihnen nicht ganz folgen konnte. Auch die vielen beteiligten Charaktere haben es nicht besser gemacht und ich konnte sie oft nicht zuordnen. Ein großer verwirrender Mischmasch, deren Fortsetzungen ich nicht mehr lesen werde. Ziemlich schade, aber so ist das manchmal, wenn man keinen Zugang zu Geschichte und Figuren findet … 3 Sterne

Das-tickende-Herz-von-Rebecca-WildDas tickende Herz 1 von Rebecca Wild

Ich dachte, ich mache gleich mal mit einem anderen Steampunkbuch weiter und die Geschichte ist mir immer wieder begegnet, zuletzt hier Sandys Verborgener Schatz. Von der Autorin habe ich nur Gutes gehört und ihre anderen Storys „Winteraugen“ und „Flügelschläge in der Nacht“ hab ich auch schon auf dem Reader. „Das tickende Herz“ ist eine Abenteuer-Romanze zwischen einem Luftpiraten und einer taffen Protagonistin mit einem mechanischen Herzen. Der Schreibstil hat mir gefallen, er führt einen lebendig und locker durch die kurzweilige Story. Eine süße Romanze kombiniert mit einem fantasievollen Abenteuer. Hat mich angenehm unterhalten und nach dem sehr sehr SEHR gemeinen Epilog hoffe ich, dass Band 2 bald kommt! Laut der Autorin soll er noch folgen, aber es ist nicht sicher, wann. Drückt mir die Daumen, dass es nicht zu lange dauert! :) 4 Sterne

Entfuehrt CoverEntführt – Bis du mich liebst von Mila Olsen

Auf das Buch bin ich durch eine befreundete Autorin aufmerksam geworden und ich hatte spontan richtig Lust auf dieses Entführungsabenteuer in der Wildnis Kanadas. Die Bewertungen sprachen von einem wahren Highlight und so standen die Vorzeichen gut. :) Ich fand die Geschichte sehr eindrücklich geschrieben, sodass man die Gefühle der Protagonistin hautnah miterlebt und perfekt in die Story eintaucht. Also ein dickes Lob an den Schreibstil, das hab ich so selten erlebt – da kann sich so mancher Autor noch eine Scheibe von abschneiden! ;) Ich dachte mir im Vorfeld, dass es ein interessanter, realistischer Beitrag zum „Stockholm-Syndrom“ sein könnte und in die Richtung geht es auch – wenn ihr wisst, was ich meine (ich mag hier nicht spoilern). Besonders toll war auch die Landschaft geschildert mit tiefgründigen Charakteren und einer abenteuerlichen Atmosphäre. Für Fans von ungewöhnlichen Geschichten mit viel Gefühl (ohne Kitsch) definitiv einen Blick wert! Das nächste Werk der Autorin steht schon auf meinem Wunschzettel. 5 Sterne

Narrando CoverNarrando 1 – Pechschwarze Hoffnung von Kyra Dittmann

Weiter ging´s mit einer Reihe, die ich schon ewig im Visier hatte und die jetzt endlich abgeschlossen ist. Ein Grund für mich, mit dem Lesen durchzustarten. Vom bookshouse Verlag will ich sowieso noch einige Geschichten kennenlernen, da viele mich total ansprechen. Narrando ist eine Jugenddystopie, die gute Ideen hat, aber leider unglaublich viele Personen und Geschichten in sich vereint, sodass es mir schwerfiel, sie alle auseinanderzuhalten und der Story zu folgen. Auch mit den sperrigen Charakteren (die Protagonistin ist ziemlich zickig und verwöhnt) wurde ich nicht warm und blieb immer unbeteiligter Beobachter. Kein schlechtes Buch, aber nicht gut genug, um es weiter zu verfolgen. Band 2 und 3 lese ich nicht mehr. 3 Sterne

Demon Chaser CoverDemon Chaser 1 – Teufelsblut von Sara Hill

Wieder eine Trilogie aus dem bookshouse Verlag, die ich bei einem Gewinnspiel ergattert habe und schon lange lesen wollte. Die Leseprobe fand ich damals gut geschrieben und wollte die Urban Fantasy-Dämonenstory gerne lesen. Gesagt – getan. Die Handlung wird spannend und actionreich erzählt. Die Charaktere fand ich sympathisch und den Schreibstil locker-leicht, sodass man schnell vorankommt. Leider kommt mal wieder ein „Aber“, denn ich fand alles sehr seicht und austauschbar und mir hat das Besondere und die Tiefgründigkeit gefehlt. Deshalb gibt’s auch hier nur eine mittelmäßige Wertung und kein Weiterverfolgen der Story. 3 Sterne

Legenden Gwindtera CoverLegenden aus Gwindtera – Nebelmond: 12 Kurzgeschichten von Sabine Osman

Jetzt ging´s lesetechnisch wieder bergauf. ^^ Ich hab die „Legenden aus Gwindtera“ bei einer befreundeten Autorin als Tipp auf facebook entdeckt und die Leseprobe sprach mich spontan an, also landete es auf meinem Reader. Bevor ich aber mit der Trilogie starte (deren 3. Teil übrigens schon bald erscheinen soll), hab ich mich erstmal auf die Kurzgeschichten zum Reinschnuppern gestürzt. Die Fantasy-Storys haben einen erstaunlich ernsten und realistischen Hintergrund und gefielen mir verdammt gut. Der wundervolle Schreibstil peitschte mich geradezu durch die Seiten und so verschlang ich das Buch innerhalb kürzester Zeit. Ich hab richtig mit den Charakteren mitgefiebert und gelitten. Denn sie müssen einiges durchmachen und die Handlung ging oft erstaunlich düster und traurig aus. *schnief* Also richtig gerne gelesen und die „Wunsch-Trilogie“ kann kommen! :) 4 Sterne

Centro 1 CoverCentro 1 – In der Tiefe von Katharina Groth

Zu Centro hab ich ja mittlerweile schon eine Rezi geschrieben, hier entlang bitte: Rezension Centro. Ich wollte die dystopische Trilogie schon seit einem Jahr lesen und da nun der letzte Band draußen ist, konnte ich endlich anfangen. Da ich die Autorin sogar persönlich kenne und mir das Buch von mehreren Seiten empfohlen wurde, war ich umso gespannter auf ihre Schreibfähigkeiten. :D Ich mochte vor allem ihren ausgereiften und bildlichen Schreibstil und die Protagonistin Kay, in die ich mich super hineinversetzen konnte. Wenn dazu noch viele kreative Ideen, eine gefährliche, aber überzeugende Welt und tiefgründige Charaktere kommen, kann es nur ein Lesespaß werden! Ein wahrer Pageturner, wovon ich direkt Band 2 und 3 hinterherschieben werde. Endlich mal eine Reihe zum Weiterverfolgen! :) 4 Sterne

Und ihr so? Kennt ihr eines der Bücher? Was habt ihr in letzter Zeit gelesen?

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antwort März-Round up | High (on) Fantasy 29. Juni 2016 at 20:39

    […] hab ich mich gestern über eine wunderbare Erwähnung meiner Kurzgeschichten bei Tintenmeer. Ein toller Name für einen Buchblog übrigens. Geärgert … ja, geärgert hab ich mich auch […]

  • Was sagst du dazu?