Bücherschrank

{Rezension} Holmes und ich: Unter Verrätern von Brittany Cavallaro

Es geht weiter … Nachdem sie bei ihrem ersten Fall beinahe umgebracht wurden, kommen die Ferien Charlotte und Jamie ziemlich gelegen. Gemeinsam wollen sie ein paar Tage auf dem englischen Landsitz der Holmes‘ verbringen. Aber Charlotte ist nicht die einzige Holmes mit Geheimnissen, und die Atmosphäre bald sehr angespannt. Zudem knistert es heftig zwischen Charlotte und Jamie. Sind sie wirklich bloß Freunde? Als plötzlich Charlottes Onkel, Detektiv, wie es sich für einen Holmes gehört, verschwindet, ist das eine willkommene Ablenkung. Die beiden stürzen sich sofort in die Ermittlungen. Sein letzter Auftrag führt sie zu einem Kunstfälscherring. Erster Halt: Berlin. Erste Kontaktperson: August Moriarty – ehemaliger Schwarm von Charlotte und von vielen tot geglaubt …

Rezension

Kennt ihr ihn schon, den pink-schwarz-weißen Jugendkrimi für Holmes-Fans, in dem Sherlock ein Mädchen ist? Ich fand das Cover damals schon so außergewöhnlich und bin außerdem ein großer Fan des berühmten Detektivs, deshalb musste ich Band 1 „Holmes und ich – Die Morde von Sherringford“ unbedingt lesen! Er überzeugte mich mit besonderen Charakteren und dem holmestypischen Charme (siehe auch Lese-Logbuch August 2016), aber habe ich in Band 2 eine würdige Fortsetzung gefunden?

Das Cover, ganz im Stil von Band 1, sticht schon aus der Masse heraus und genauso tut es die Geschichte. Die ganze Aufmachung finde ich sehr gelungen: Am Anfang des Buches ist ein Familien-Stammbaum der Moriartys und Holmes‘ abgedruckt, der passend von Charlotte Holmes kommentiert wurde. Das hat schon für ein Grinsen gesorgt und mir gleich den passenden Einstieg beschert.

Besonders der Schreibstil hat mich beeindruckt: Flüssig und dennoch anspruchsvoll, sodass ich sofort in Jamie Watsons Gedanken eingetaucht bin. Mit ihm konnte ich mich wieder perfekt identifizieren. Während er der Sympathieträger ist, ist Charlotte eindeutig die kompliziertere Persönlichkeit. Distanziert und extrovertiert, ist sie aber gerade deswegen auch ein sehr interessanter Charakter. Ich habe versucht, sie zu durchschauen und ihre nächsten Handlungen vorauszusehen, und das macht einen großen Reiz der Geschichte aus.

Ich hatte von anderen Rezensenten gelesen, dass es ihnen zu viel um die Beziehung zwischen Jamie und Charlotte ging und der Krimifall deshalb zu kurz kam. Ich fand es aber genau richtig so, denn das Zwischenmenschliche und der komplizierte Beziehungsstatus geben dem Ganzen erst die gewisse Würze. Die Wortgefechte, das Knistern zwischen den Beiden, die Herzklopfmomente, andauernd geht es einen Schritt vor und zwei zurück … Das alles hat mich fasziniert und ich konnte nicht genug davon bekommen. *hach*

Holmes und Ich | Unter Verrätern | Brittany Cavallaro | Rezension | Berlin | England | Sherlock | Detektiv | Thriller | Spannung | Liebe | Sheldon Cooper | Jugendbuch | tintenmeer.deDen Schauplatz Berlin fand ich besonders genial. Es war unterhaltsam, meine Heimatstadt mal aus anderer Sicht wahrzunehmen und in die verrückte Künstlerszene einzutauchen. Die Undercoveraktionen, Verkleidungen und Co. unseres Ermittlerduos sorgen für Kurzweil und ich wollte das Buch nicht zur Seite legen. Je näher ich dem Showdown kam, desto schneller blätterte ich die Seiten um. Ein Wunder, dass sie nicht Feuer fingen! :D

Ein besonderes Schmankerl sind die Kapitel aus Charlottes Sicht. Ihre nüchtern-analytische Erzählstimme (Sheldon Cooper lässt grüßen ^^) ist eine gelungene Abwechslung und starker Kontrast zu Jamies gefühlsbetonterer Stimme. Ich habe zu jeder Zeit mit den Beiden mitgefiebert und gelitten und das zeigt, wie intensiv sich die Autorin mit ihren Charakteren auseinandergesetzt hat. Beide Daumen hoch, denn sowas will ich unbedingt öfter lesen!

Zwei kleine Kritikpunkte muss ich allerdings doch noch anbringen: Das Miträtseln war nicht so möglich, wie ich es gerne gehabt hätte, da es nur wenige Verdächtige gab. Das Ende war außerdem etwas verwirrend und überhastet, ich hätte mir mehr Aufklärung über die Hintergründe gewünscht. Ein paar Fragezeichen bleiben zurück, was wahrscheinlich gewollt ist, um die Spannung auf Teil 3 zu erhöhen. Und was soll ich sagen: Es funktioniert! :D Ich kann die Fortsetzung kaum noch erwarten und hoffe, sie erscheint bald …

Fazit

Ich liebe die Charaktere und habe Jamie und Charlotte in mein Herz geschlossen. Sie sind nicht perfekt, machen Fehler, sehen diese aber ein und versuchen, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Brittany Cavallaro hat sich weiterentwickelt und ihr Schreibstil ist ein Traum: Gleichzeitig anspruchsvoll und trotzdem rasant zu lesen – ich war mittendrin statt nur dabei!

Damit ist der zweite Band sogar noch besser als der erste und ich kann ihn allen Hobbydetektiven unter euch wärmstens empfehlen! Wenn ihr außerdem auf Herzklopfmomente und außergewöhnliche Charaktere steht, seid ihr bei Jamie und Charlotte an der richtigen Adresse. Der sarkastische Humor und holmestypische Charme sind dann noch die Kirsche auf der Sahne! :)

Bewertung

Brittany Cavallaro: Holmes und ich – Unter Verrätern | dtv Verlagsgesellschaft | 352 Seiten | ISBN: 978-3-423-76164-2 | 18,95 Euro

Vielen Dank an die dtv Verlagsgesellschaft für das Rezensionsexemplar!

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Was sagst du dazu?