Lese-Logbuch von Kristina

{Lese-Logbuch} Kristinas Januar 2018

Herzlich Willkommen zu meinem Lese-Logbuch Januar! Das neue Jahr startete grandios und ich kam in einen richtigen Leseflow. Ich bin unendlich dankbar für so viele tolle Bücher und mehr Lesezeit – immerhin 7 Bücher (davon 2 Hörbücher) habe ich verschlungen! <3 Es gab viele Highlights und keinen einzigen Durchhänger. Nicht ein Buch kam unter 4 Sterne – so macht Lesen Spaß! :D

Abseits der Lesesucht habe ich meinen diesjährigen Besuch der Leipziger Buchmesse geplant und freue mich schon tierisch auf meine Blogmama und all die verrückten Buchnerds! :D Ich muss noch sortieren, wen ich überhaupt treffe und der Lesungsplan ist noch nicht fertig, aber das passiert jetzt nach und nach und die Aufregung steigt von Woche zu Woche! ^^ Aber genug der Vorrede, widmen wir uns doch gleich meinen Schätzchen, die wirklich ALLE lesenswert waren! :)

Statistik Januar

Gelesene Bücher: 5
Gelesene Seiten: 1.630
Gehörte Bücher: 2 ( 18 h, 35 min.)
Sternebewertung insgesamt: 29,5
Sternebewertung Durchschnitt: 4,2
Monats-Top: Unfolding 2 – Abandoned

Unfolding 2 – Abandoned von Penny L. Chapman

Hach Mann. Ich muss mich stoppen, um jetzt nicht schon wieder zu eskalieren, wie in meiner Rezension. :D Es. war. einfach. so. verdammt. gut. Heiß, brutal, psycho, spannend, atemberaubend, tiefgründig, heiß (heißer, am heißesten, hatte ich schon erwähnt, aber man kann es nicht oft genug tun *Grottenszene*) und ich werde hier einfach zum Fangirl, sorry. Da kommt nichts Gescheites mehr bei raus. xD Jedenfalls der beste Teil der ohnehin schon grandiosen „Unfolding“-Reihe und ich feiere Tyler und Blake hart, denn sie sind so lebendig und haben mich zu Tränen gerührt … *heul* Hach. Lest es einfach. Denn dann werdet ihr verstehen, wie sehr diese Reihe und vor allem der Band hier unter die Haut geht und wie schmerzhaft es ist und wie wunderschön (wie das Leben selbst) und dass es einfach so FUCKING AWESOME ist, dass es in meine Hall of Fame der Lieblingsbücher einzieht! <3 Nehmt euch in Acht vor Ty und Blake – und sagt hinterher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! ;) 5 Sterne (und ein extra Herzchen dazu <3)

Unfolding 3 – Crashed von Penny L. Chapman

Siehe oben. ^^ Band 3 musste natürlich sofort nach Band 2 gesuchtet werden und hat mich wieder in einen Leserausch par excellence gestürzt! Auch wenn die Story um Storm und Harlan nicht ganz so intensiv und düster und brutal war wie die von Ty und Blake, ist sie doch wieder mit der typischen Prise Chapman gewürzt – I love it! <3 Dennoch gab es hier ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht gefielen, storytechnisch gesehen und was das Geheimnis von Harlan betrifft und Storms Reaktion dazu. Aber dank genialer Schreibe und noch genialerer Charaktere und der Tatsache, dass das alles meckern auf hohem Niveau ist, habe ich in meiner Rezension trotzdem knappe 4,5 Sterne vergeben. Hach, ich liebe diese Clique einfach. Und dann ist es auch schon bald vorbei, weil Band 4 schon erschienen ist, den ich natürlich auch sofort inhalieren muss! :D 4,5 Sterne

Skulduggery Pleasant 1 – Der Gentleman mit der Feuerhand von Derek Landy

Darauf kam ich hauptsächlich durch die liebe Jill von Letterheart und Aleshanee von Weltenwanderer. Bisher dachte ich immer, dass ich für die Reihe zu alt bin. :D Aber der Skellet-Gentleman und seine junge Assistentin haben mich kurzweilig-kreativ unterhalten. Die Action war super, die Wortgefechte waren ganz amüsant (auch wenn ich mir irgendwie mehr erhofft hatte) und ich hatte das Hörbuch in Windeseile durch. Der Sprecher, Rainer Strecker, hat einen grandiosen Job gemacht und wurde zu Recht dafür mit einem Preis ausgezeichnet! Allein für ihn hat sich das Hören gelohnt und hätte ich das Buch stattdessen selbst gelesen, wäre ich wahrscheinlich nicht ganz so mitgerissen worden. Allerdings, und das wurde mir jetzt im Nachhinein bewusst, blieb nicht viel von der Geschichte hängen. Wahrscheinlich, weil die Charaktere so oberflächlich ausgearbeitet wurden und mir doch alles etwas zu sehr auf Jugendfantasy-Bestseller getrimmt war. Schade. Aus dem Grund habe ich mittlerweile auch Band 2 abgebrochen, weil ich gedanklich beim Hören immer wieder abgeschweift bin … Trotzdem noch knappe: 4 Sterne

Was uns ganz macht von Kendra Fortmeyer

„Was uns ganz macht“ hatte ich vor einer Weile schon in der Verlagsvorschau entdeckt. Und auch wenn mich, zugegebenermaßen, das Cover nicht ansprach, tat es doch der Klappentext. Was für ein geniales Thema, was für eine einzigartige Idee mit Morgans Handicap (das ich an der Stelle natürlich nicht verrate). Ich war sofort mitten in der Geschichte und mochte den locker-sarkastischen Erzählton der Protagonistin. Leider kam ich emotional nicht zu 100 % an Morgan ran und fand sie stellenweise echt zickig. Aber dafür mochte ich die Botschaft „Stehe zu dir selbst, du bist richtig so wie du bist“ und sie wurde auch gut rübergebracht. Es werden wichtige Themen wie Bodyshaming und Internetmobbing angesprochen und allein deshalb ist das Buch schon wertvoll und sollte Jugendlichen von heute dringend in die Hand gedrückt oder sogar zur Schullektüre auserkoren werden! ;) Wenn ihr mehr wissen wollt, klickt euch doch mal durch meine Rezension. 4 Sterne

Luna-Chroniken 1 – Wie Monde so silbern von Marissa Meyer

Na endlich! – werdet ihr jetzt rufen und damit habt ihr vollkommen recht. ENDLICH ENDLICH ENDLICH habe ich mir dieses extrem bekannte und hoch gelobte Jugendfantasy-Schätzchen zur Brust genommen (und damit vom Alt-SUB befreit – yeeeeeesss!) ^^ Das Hörbuch hat mir mit seiner grandiosen Sprecherin Vanida Karun die Autofahrten zur Arbeit versüßt. Gebannt habe ich gelauscht und den SciFi-Fantasy-Märchen-Mix zu schätzen gelernt. Eine echt abgefahrene Mischung, die mal etwas anderes war. Toll! Sehr kreativ umgesetzt und mit einem schnuckeligen Prinzen garniert, über den ich ehrlich gesagt gern noch mehr erfahren hätte. :) Lediglich die extreme Detailverliebtheit der Story erforderte manchmal etwas Geduld. Stellenweise dachte ich mir: Komm schon, komm schon, JETZT wird es spannend, lass die Handbremse los und tritt aufs Gas, Frau Meyer! :D Leider tat sie es nicht und so plätscherte die Geschichte irgendwie immer gleichbleibend vor sich hin, sogar das eigentlich recht spannende Ende wurde so detailliert geschildert, dass es mich nicht unter Starkstrom setzte. Aber hey, das ist wie so oft jammern auf hohem Niveau und ich werde jetzt im März mit dem Hörbuch zu Band 2 weitermachen. Bin schon verdammt gespannt, wohin die Reise noch geht … 4 Sterne

Tanz, meine Seele von Kira Minttu

Über „Tanz, meine Seele“ bin ich eher zufällig auf Facebook gestolpert, weil eine liebe Autorin es mir empfohlen hat und so bewarb ich mich kurzerhand für ein Vorab-Rezensionsexemplar. Ich hatte Glück und durfte zusammen mit Harper (cooler Name oder?) Tanzen und Lieben lernen. :) Übrigens habe ich die Autorin und das gesamte Label Ink Rebels schon länger im Blick und werde nochmal in den Neuerscheinungen stöbern und schauen, was da noch Buchiges auf mich zukommt … Aber zurück zu Harper: Sie war genial! Ehrlich, ich hab selten so gelacht und ihre Sprüche sind jetzt schon legendär! Endlich mal eine etwas andere Prota, die keine graue Maus und auch kein Mauerblümchen ist, das zum schönen Schwan wird (oder so). Ich habe sie so gefeiert, weil sie kein Blatt vor den Mund nimmt und für sich selbst einsteht. Jedes ihrer Gefühl durchlebte ich am eigenen Leib: Trauer, Freude, Depression, Euphorie, Wut, Lust … Da war von allem etwas dabei. Ich hätte mir lediglich mehr und ausführlichere Tanzszenen und ein bisschen mehr Ausarbeitung an manchen Stellen gewünscht. Es ist doch alles zu schnell vorbei gewesen … *schnief* Bitte mehr davon, liebe Kira und was Fortsetzungen angeht (juhuuu, es soll welche geben ^^): Count me in! Das wäre eigentlich ein schöner Schlusssatz, aber ich muss euch noch schnell meine locker-flockig-bonbonbunte Rezension ans Herz legen. 4 Sterne

Staub und Regenbogensplitter von Stella Delaney

So, das Schlusslicht im Januar und dennoch spielt es ganz vorne bei meinen Favoriten mit. :) Die liebe und überaus sympathische Stella durfte ich auf der „Buch Berlin“ im November 2017 zum ersten Mal persönlich kennen lernen und ihr erzählen, wie sehr mir ihre bisherigen Kurzgeschichten gefallen haben. Logisch – da musste auch ihre erste, kunterbunte Kurzgeschichtensammlung her. Schon allein das Signieren war super herzlich und kreativ und liebevoll durchdacht. So freute ich mich umso mehr, es endlich lesen zu können. <3 Übrigens habe ich auch gleich noch meine Blogmama mit diesem Schätzchen versorgt und sie hat es zeitgleich mit mir gelesen, sodass wir uns austauschen konnten – ihre begeisterte Kurzmeinung findet ihr übrigens hier. Und meine Rezension hier. Mich haben die Geschichten vor allem wegen ihrer Vielfältigkeit beeindruckt. Es war fast jedes Genre vertreten und auch die Erzählweise variierte und die Farben wurden perfekt eingebunden. Ich ziehe wirklich meinen Hut vor so viel Detailverliebtheit und Kreativität – und übrigens auch vor dem unvergleichlichen Schreibstil mit so viel Tiefe! Man merkt, dass das Projekt der Autorin sehr am Herzen liegt. <3 Ich musste mich sogar bremsen, um nicht mehr als 2-3 Storys am Tag zu lesen, denn sie mussten sich erstmal in mir setzen und zum Teil wirken sie immer noch nach … Das einzige Manko war das stets offene Ende, was mir persönlich einfach ZU offen war. Generell kann man in die Geschichten ziemlich viel hinein interpretieren und das ist toll, aber ich hätte mir manchmal etwas mehr Klarheit gewünscht. Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und ich empfehle euch DRINGEND, mal in diese außergewöhnliche Kurzgeschichtensammlung hineinzuschauen! ;) Ich warte dann mal gespannt auf den ersten Roman von Stella Delaney, denn der könnte ein echter KNALLER werden! :D BTW: Dieses COVER – ich schmachte es immer noch heimlich an … *_* 4 Sterne


Puh, das waren ja wirklich einige geniale Bücher oder? :) Und was habt ihr denn in letzter Zeit (un)Schönes gelesen? Kennt ihr eines meiner Schätzchen?

MerkenMerken

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antwort Seitenfetzer 3. März 2018 at 8:58

    Moin!

    Wuhu, ich bin nicht allein damit, dass ich die Lunar Chronicles erst jetzt gelesen habe. Die Liebe fürs Detail ist mir beim Lesen gar nicht so sehr aufgefallen. ^^‘ Dafür hat mich der Aufbau der Liebesgeschichte eher gestört. Aber ich werde auch bald weiterlesen – muss mich nur noch entscheiden, ob ich bei der deutschen Ausgabe bleibe oder zur englischen wechsle… ????

    Liebe Grüße
    Seitenfetzer

    • Antwort Kristina 5. März 2018 at 9:58

      Moin moin und Tach auch! :D

      Haha, na wenigstens einer! Und ich dachte ich bin die letzte auf dem ganzen Planeten, die es liest… xD

      Ja, die Liebesgeschichte bot noch viel Potential, das noch ausgeschöpft werden kann. Ich werde mir diesen Monat das Hörbuch zu Band 2 vornehmen. Komischerweise schreckt mich die Dicke der Bücher immer sehr ab und ich hab keine Lust, so einen Schinken überallhin mitzuschleppen… :p

      Liebe Grüße zurück und ich bin gespannt, wie uns die Reihe weiterhin gefällt…

    Was sagst du dazu?