Rezension | Damaged | Penny L. Chapman | Unfolding | Elisha | Phoenix | Erotik | New Adult | Lovestory | Liebe | Miami | tintenmeer
Bücherschrank

{Rezension} Unfolding 4 – Damaged von Penny L. Chapman

ELISHA Sie ist zurück. In meiner Stadt. In meiner Nähe. In meinem Leben. Meine Stiefschwester hat mir die Sache von damals nie verziehen, ich habe sie nie vergessen. Früher war sie leichte Beute, doch jetzt gibt sie Widerworte und fordert mich heraus. Ich spüre, dass mehr dahintersteckt. Sie reizt mich, ich will hinter ihre Fassade sehen. Was versteckst du …

PHOENIX Das Mädchen, das ich einmal war, existiert nicht mehr. Jetzt bin ich stark und brauche niemanden mehr. Jetzt stehe ich für mich ein und beuge mich keinem. Auch ihm nicht. Ich werde seine Nähe ignorieren, die mich an den Menschen erinnert, der ich einmal war. Und auch das Feuer zwischen uns, das ich jedes Mal spüre, wenn wir uns begegnen. Ich werde ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen. Denn ich bin keine Beute mehr. (Klappentext)

Rezension

Oh Leute, Leute, Leute. Wo fange ich nur an? o.O Dass ich die Autorin und ihre Charaktere VERGÖTTERE, sollte euch fleißigen Lesern ja mittlerweile bekannt sein. Und wie ihr in meinem Lesezeichen schon gesehen habt, fieberte ich dermaßen auf diesen Abschlussband hin, wie kaum auf ein Buch zuvor! And here it finally is – der 4. und letzte Band der Unfolding-Reihe und das hieß, ich musste leider Abschied von der Clique und all ihren amou­rösen Abenteuern nehmen … *schnief*

Eigentlich hatte ich kaum Zeit zum Lesen und eigentlich hätte ich in meiner freien Zeit entweder den Haushalt machen oder meinen dringend benötigten Schlaf nachholen müssen. Aber uneigentlich habe ich es, ohne Rücksicht auf Verluste, spontan zur Hand genommen und es innerhalb von drei Tagen durchgelesen. Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich es in einem Zug inhaliert! Ihr seht: Der Suchtfaktor war mal wieder hoch, genau wie in den Vorgängerbänden. Und auch wenn ich den Reader gerade nicht in der Hand hatte, war ich in Gedanken stets bei Phoe und Esh.

Es war so schön, die ganze Clique wiederzusehen und ich war sofort wieder mittendrin. Wie nach Hause kommen zu guten Freunden. Phoenix, unsere Protagonistin, habe ich sehr bewundert. Es ist so unglaublich stark, wie sie ihr Leben meistert, obwohl sie eine schwere Last mit sich herumschleppt. Ab und an, wenn wir einen Einblick in ihre Vergangenheit bekamen, musste ich schlucken und hätte sie am liebsten in den Arm genommen und ihr gesagt, dass alles gut wird, irgendwann.

Rezension | Damaged | Penny L. Chapman | Unfolding | Elisha | Phoenix | Erotik | New Adult | Lovestory | Liebe | Miami | tintenmeerEsh kam mir ja in den anderen Bänden schon etwas undurchsichtig vor, weil er seine wahren Gefühle stets hinter einer grinsenden Maske und seinem Humor verbirgt. Ich war mehr als gespannt, zu sehen, wie er wirklich ist. Ich muss sagen, zwischenzeitlich hatte er schon leichte Züge von Ty, huiuiui. xD So richtig dicke Freunde wurden wir jetzt nicht, er kam mir nicht super nah. Also schon irgendwie, aber doch nicht so ganz … Das ist halt immer Geschmackssache, aber meine Favoriten bleiben für immer K und Ty! <3

Wieder tut Penny L. Chapman alles, was ich an ihren Büchern so schätze. Auch hier widmet sie sich einem wichtigen Thema, das einfach allgegenwärtig ist. Leider muss ich schwammig bleiben, um nicht zu viel zu verraten, aber soviel sei gesagt: Esh hat etwas unglaublich Schlimmes in der Vergangenheit getan, was für mich einfach ein ganz mieser Charakterzug ist. In einigen Rückblicken habe ich ihn richtig gehasst. Arme Phoe.

Toll war auch wieder die ungeschönte Darstellung und dass wir armen Leser nicht geschont wurden. So – und nur so – machen Geschichten einen Sinn und berühren einen tief. Das hat auch „Damaged“ wieder geschafft. Übrigens war ich mir nicht mal sicher, ob Esh seine Fehler in meinen Augen wieder gut würde machen können. Konnte er leider nicht zu 100% und an Phoes Stelle hätte ich ihm wohl nicht verziehen. Anderseits macht aber GENAU DAS Frau Chapmans Geschichten aus. Es gibt keine Schwarz-Weiß-Malerei, nur viele viele Grautöne. Und dazwischen ein bisschen Farbe.

Erneut konnte ich nur über Pennys Talent staunen. WAS KANN DIE FRAU SCHREIBEN! o.O Hier ist kein Dialog belanglos, keine Szene unnötig, keine Beschreibung zu viel und kein Gedankengang fehl am Platz. Absolutely on point! So kann man nur schreiben, wenn man sich ganz tief und bedingungslos auf seine Charaktere einlässt und ihnen folgt, statt ihnen ein fertiges Storykorsett überzustülpen. *sich andere Autoren ein Scheibchen davon abschneiden können* :D Wahrscheinlich macht das das Schreiben auch schwieriger und emotionaler, aber es lohnt sich definitiv!

Kommen wir nun zum pikanten Teil: Was. War. Das. Bitte. Für. Eine. Mega. Heiße. Szene??? O_O Ein bisschen wie „Grottenszene reloaded“. *ähem* Ich wurde schon dezent rot beim Lesen wie bereits in Band 2. ^^ Wenn ihr es lest, werdet ihr wissen, was ich genau meine … Falls ihr ebenfalls explizitere, heiße Szenen mögt und euch andere New Adult Bücher zu soft sind, findet ihr hier einen würdigen Vertreter. Trust me. ;)

Jetzt hätte ich doch fast vergessen, noch etwas zum Ende zu sagen. Waaaaaaaaaaah, was war das emotional! Ich musste doch glatt ein paar Tränen zurückhalten, die in meinen Augenwinkeln schimmerten. Das passiert mir selten beim Lesen, aber hier war ich so kurz davor, loszuheulen. *schluchz* Am Ende ging mir dann einiges ein bisschen zu schnell, aber das kann meine rein subjektive Sicht sein, die nur zeigt, dass ich die Clique noch nicht gehen lassen wollte … Denn jetzt muss ich mich der knallharten Realität stellen: Es ist vorbei mit meinen geliebten Jungs und Mädels und ich werde sie schmerzlich vermissen. Bloß gut, dass es im Herbst bereits eine neue Reihe von Penny L. Chapman geben wird und ich zähle schon jetzt die Tage …

Fazit

Auch „Damaged“ ist wieder ein „typischer Chapman“: Emotional, tiefgründig, ungeschönt, heiß und mit einem besonderen Lesefeeling und einer wichtigen Botschaft! Sie greift ein Thema auf, das uns alle angeht und mich sehr mitgenommen hat. Es gibt eine ganz eigene Stimmung und Dynamik zwischen den Protagonisten, wie in jedem der anderen drei Bände. Meine Lieblingspärchen bleiben zwar für immer K/Farren und Ty/Blake aus Band 1 und 2, aber auch Esh und Phoe haben mich auf ihre eigene Art beeindruckt. <3

Ich muss es hier nochmal deutlich sagen: Penny L. Chapman ist ein Rockstar unter den Autoren! Eine, die sich was traut, nämlich aus dem Mainstream auszubrechen und uns etwas ECHTES zu geben. Etwas, das für immer bleibt. Etwas, das mich tief berührt und sie zu einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen macht! Sie hat eine ganz besondere Gabe und ich habe nur einen Wunsch: Penny, egal was passiert, hör bitte NIE auf zu schreiben!

Bewertung

Penny L. Chapman: Unfolding 4. Damaged | CreateSpace Independent Publishing Platform | 384 Seiten | ISBN: 978-1981447299 | 12,99 Euro

Weitere lesenswerte Rezensionen:

Bücherschmöker

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Was sagst du dazu?