Gimp 2.8 Buch
Bücherschrank

{Rezension} Das GIMP 2.8 Buch von Kay Richter

Klappentext: Der schnelle Einstieg in die Bildbearbeitung mit GIMP! Typische Bildfehler wie verwaschene Farben oder Belichtungsfehler sind kein Problem mehr, denn sie lassen sich mit wenigen Klicks beheben. Und auch für komplexere Aufgaben wie Fotomontagen und Bildretuschen eignet sich die kostenlose Bildbearbeitungssoftware bestens. Dieses Buch macht Sie Schritt für Schritt mit GIMP 2.8 vertraut und zeigt Ihnen anhand von vielen Beispielfotos, wie Sie Aufnahmefehler gezielt korrigieren. […]

Rezension

Wer sich gern mit der Bearbeitung von Fotos und der Erstellung von eigenen Bildern und Fotomontagen beschäftigt, sich teure Programme wie Photoshop aber nicht leisten kann oder will, für den ist GIMP eine echte Alternative. Ich selbst benutze dieses Programm auch schon recht lange und bin sehr zufrieden. Die Handhabung ist relativ einfach, es bietet durch die Option, weitere Brushes usw. zu installieren, sehr vielfältige Möglichkeiten und ist mittlerweise so verbreitet, dass es massenweise Tutorials für Anfänger gibt.

Inzwischen gibt es auch mehrere Handbücher, die das Programm erklären und mit Tipps und Tricks weiterhelfen. Mit Preisen von 25-50 Euro sind diese jedoch nicht unbedingt besonders günstig. Aus diesem Grund lohnt es sich sicherlich auch, das neue Buch aus dem O’REILLY-Verlag einmal anzuschauen.

Auf den ersten Blick fällt schon auf, dass das Buch für wirklich blutige Anfänger (!) in der Bildbearbeitung sehr gut geeignet und vorallem auch gedacht ist. Die ersten 50 (!) Seiten befassen sich sehr ausführlich nur damit, wie man GIMP installiert und welche Möglichkeiten es gibt, Bilder in das Programm zu importieren. Einen Pluspunkt gibt es nun auch schon hier, denn dieses Buch ist nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Ausprobieren gedacht: Die Bilder, die hier als Beispiele verwendet werden, stellt der Verlag zum Download zur Verfügung.

Im Folgenden gibt der Autor wertvolle Tipps, die sich um das Thema Fotografieren und Bildkomposition drehen. Schnell wird dabei klar, dass es nicht nur darum geht, die einzelnen GIMP-Werkzeuge kennenzulernen, denn auch mit einem Bildbearbeitungsprogramm kann mein keine Wunder wirken, wenn das Ausgangsmaterial – sprich das Foto – entscheidende Mängel enthält.

Nach der sehr ausführlichen Erklärung der Grundlagen geht es dann endlich richtig los, wobei sich der Schwierigkeitsgrad langsam und gemächlich steigert. Ich empfehle an dieser Stelle ausdrücklich, sich die Übungsbilder herunterzuladen und zunächst mit diesen zu arbeiten, denn worauf es bei den einzelnen Übungen ankommt, kann man hieran sehr, sehr gut erkennen. Positiv zu bemerken ist auch die Vorgehensweise des Autors. Es heißt nämlich nie einfach nur: Öffnen Sie Bild 1, drücken Sie dieses und jedes und tadaa, jetzt ist das Bild schön. Im Gegenteil. Zunächst erklärt Kay Richter erst einmal, was es mit den Begrifflichkeiten auf sich hat. Was ist ein Weißabgleich? Was ist vielleicht beim Fotografieren falsch gelaufen? Wozu ist eigentlich eine Gradationskurve da und welche Möglichkeiten bietet sie? – Alles Dinge, die man als Anfänger nicht ohne Weiteres weiß.

Doch bei den einfachen Grundlagen bleibt das Buch nicht stehen. Vielmehr orientiert es sich an den Problemen, die einem auch als Hobbyfotograf und -bildbearbeiter begegnen werden:  Betonen und Verbessern von Gesichtsdetails auf Fotos, Beschädigungen ausbessern, Perspektivische Verzerrungen ausgleichen und vieles mehr.

Fazit

Das meiste, was Photoshop kann, kann GIMP natürlich auch und mit diesem Buch von Kay Richter lernen Anfänger in kleinen und einfachen Schritten diese hilfreichen Funktionen kennen und zu verwenden. Vom Einfügen der Bilder in das Programm, über das Bearbeiten, Verbessern, Verändern usw. bis hin zum Ausdrucken und Präsentieren enthält Das GIMP 2.8 Buch  anschauliche Erklärungen und hilfreiche Tipps. Alles was man nun noch braucht, ist ein gutes Auge fürs Detail, denn was der Anwender nicht erkennt, kann auch das Programm nicht allein beheben.

Bewertung

fuenf_sterne

Vielen Dank an den O’Reilly Verlag und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Kay Richter: Das GIMP 2.8 Buch I O‘REILLY I 252 Seiten I 978-3-86899-857-3 I 17,90 Euro

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antwort real-booklover 26. März 2013 at 9:20

    Waaah zu diesem Buch muss ich auch noch eine Rezension schreiben und ich habe keine Ahnung wie :D
    Ich bewunder dich gerade ein wenig :D

    • Antwort tintenmeer 26. März 2013 at 18:33

      Hiho,

      vielen Dank für den netten Kommentar. Und sieh es lieber so: Du darfst das Buch rezensieren! ;) Auf gehts! So schwer ist es doch nicht, seine Meinung zu sagen. Was hat dir gefallen, was nicht? Was war gut, was unnütz? Hast du die Anleitungen verstanden? Wenn nicht, was hat gefehlt? usw.

      Liebe Grüße
      Sandy

    Was sagst du dazu?