Challenge

{Challenge} Ninespos Lesemarathon Tag 3

02:01 Uhr

Ich habe gar nicht gemerkt, wie die Zeit verging, und dabei glatt verpasst, dass schon Tag drei angebrochen ist. “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green ist ein Buch, das man – wenn man kann – in einem Rutsch lesen sollte. Es ist schwer wieder daraus aufzutauchen, weil es einen so mitnimmt, und es ist unmöglich danach direkt etwas anderes zu lesen. In diesem Sinne: Gute Nacht und schlaft gut!

Stand: 846.

10:06 Uhr

Hab grad nen Kaffee getrunken, stöbere auf Blogs und FB rum und kommentiere ein bisschen (PS. Kommentare sind wichtig! Vergesst nicht zu kommentieren! Kommentiert! Die Schreiberlinge werden sich freuen. :) ). Außerdem überlege ich, ob ich “Ravina” von Thilo Corzilius als Nächstes lese. Hinten steht drauf: “Eine düstergoldene Welt für alle Fans von Christoph Marzi” Mh, das klingt ja echt vielversprechend!

16:14 Uhr

Ohje … wie ist das denn jetzt passiert? Mann, ist das schon spät! Ich hab gerade erst 90 Seiten von “Ravina” gelesen. Hab anscheinend einen  kleinen Lesedurchhänger. Der Roman von Corzilius ist bisher ganz nett. Es geht um ein Mädchen, Lara, das an seinem sechzehnten Geburtstag einen merkwürdigen Schlüssel bekommt und erfährt, dass es möglich ist, Schlüssel herzustellen, die einen an andere Orte bringen können. Lara willigt ein, dieses Handwerk zu lernen, und bekommt Zutritt zur Stadt Ravina, wo Menschen mit besonderen Fähigkeiten Unterschlupf finden. Sie ist übrigens ein Waisenmädchen, dessen Eltern anscheinend von irgendeinem Bösewicht ermordet wurden, als Lara noch klein war. Mh … irgendwie erinnert mich das an Harry Potter. Mal sehen, wie es weitergeht. Kennt jemand das Buch?

22:55 Uhr

In der Hoffnung, dass mich vielleicht eine andere Geschichte mehr mitreißt, habe ich vorhin “Numbers – Den Tod im Blick” von Rachel Ward angefangen. Die Idee, dass man den Todestag eines Menschen als Zahl in seine Augen erkennen kann, finde ich richtig spannend. Leider hapert es hier für mich bisher sehr an der Umsetzung. Nach 66 Seiten kann ich immer weniger mit der Protagonistin Jem anfangen. Ich mag sie nicht und ihr rotziger Ton, mit dem sie erzählt, passt zwar zu ihr, nervt mich aber ebenso. Auch Spinne, mit dem sie sich anfreundet, ist für mich nicht so der Hit. Das Einzige, was ständig erwähnt wird, ist, dass er müffelt – ja sehr sympathisch … Anscheinend hab ich heute nicht so viel Glück. Na ja, ich werd jetzt noch ein bisschen weiterlesen und hoffe, dass es besser wird.

Oh … das passt zur heutigen Frage: Würdet ihr in eurem aktuellen Buch etwas ändern wollen, zum Beispiel eine Charaktereingenschaft oder vielleicht gleich eine neue Figur einfügen oder eine Fähigkeit?

Ich würde dieser Geschichte komplett andere Figuren wünschen. Warum müssen es hier bloß diese “öhh, mich versteht ja nie irgendwer, alle Welt ist sooo blöööd”-Teenager sein? *rolleyes*

Previous Post Next Post

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply lilasan 18. September 2013 at 10:36

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter werde ich demnächst auch lesen, eine Freundin leiht es mir aus, bin schon total gespannt. Gestern habe ich dann auch meinen ersten Marzi beendet und werde es sicherlich erneut mit ihm probieren, vielleicht ja mit der uralten Metropole, wobei ich mit Heaven auch immer ein wenig Liebäugel :)

    • Reply tintenmeer 18. September 2013 at 10:57

      Ich kenne bisher auch nur Lycidas und Lilith (vor einigen Jahren hab ich auch Fabula gelesen – kann mich aber nicht mehr wirklich dran erinnern), aber Marzi ist schon so ein Must-Read-Autor geworden. Heaven interessiert mich auch und vor allem Grimm.

  • Reply amhránaí 18. September 2013 at 10:37

    Das ist ja ein gutes Zeichen, wenn du so von einem Buch gefesselt bist, dass die Tage schon kommen und gehen… ;) Wie toll, von dem Buch habe ich mir ja gerade eine Leseprobe heruntergeladen – das ist noch eine Person mehr auf meiner “Ja, lies das Buch!”-Liste. :D Ich fürchte, lange kann ich nicht mehr widerstehen :)

  • Reply ninespo 18. September 2013 at 11:45

    Ich bin so gespannt darauf, was ich alles an Buch-Wünschen nach dem Lesemarathon mitnehmen werde :3 Ich wünsche dir noch viel Spaß =)

    • Reply tintenmeer 18. September 2013 at 11:52

      Hehe da liegt wohl der Haken: 5 Bücher vom SuB weggelesen und 10 dazugelegt. ;D

      • Reply ninespo 18. September 2013 at 11:53

        Ja, aber mal sollte seinen Horizont immer erweitern, egal wie sehr der SuB einen auch anfaucht :D

        • Reply tintenmeer 18. September 2013 at 11:56

          Stimmt, wobei mein SuB und ich uns momentan gut verstehen. Ich kann mich so schon nicht entscheiden, was ich lesen soll, darum kauf ich einfach keine neuen Bücher. Aber hin und wieder muss so eine Rebuy/Medimops-Bestellung sein und dann kommt wieder mehr dazu, als ich lesen kann.

          • ninespo 18. September 2013 at 12:10

            Ich habe mich momentan auch wirklich gut im Griff, aber das kann sich ganz schnell ändern. Hast du gute Erfahrungen mit den beiden Portalen? Ich bin noch hin und hergerissen…

  • Reply woerterkatze 18. September 2013 at 13:28

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter steht schon eine Weile auf meiner Wunschliste und immer noch zögere ich dieses Buch zu kaufen. Irgendwie habe ich Angst vor der Geschichte.

    • Reply tintenmeer 18. September 2013 at 13:30

      Angst? Warum denn?

      • Reply woerterkatze 18. September 2013 at 13:34

        Vor der Geschichte mit der Krankheit. Irgendwie macht mich dies immer traurig.

        • Reply tintenmeer 18. September 2013 at 13:40

          Da kann ich dich verstehen. Ich lese solche Geschichten auch normalerweise nicht und schaue keine Filme, die in die Richtung gehen. Ich will von so was auch meist nichts wissen. Nach dem Motto: Wenn ichs nicht sehe, ist es nicht da. Aber das Buch empfehle ich trotzdem. So wie z.B. Last Lekture von Randy Pausch. Es überwiegt hier einfach nicht die Trauer oder das Schreckliche, sondern das Gute und Hoffnungsvolle. Und wenn ein Autor es schafft, mich lauthals zum Lachen zu bringen, während ich in Tränen aufgelöst auf der Couch sitze (denn da – seien wir mal ehrlich – kommt man hier nicht drum herum), dann ist das ein echt lesenswertes Buch. ;)

          • woerterkatze 18. September 2013 at 13:45

            “Last Lecture” steht auch noch auf meiner Wunschliste und ist aus demselben Grund bisher nicht ins Regal gewandert. Aber du machst mir Mut, wenn das Gute und Hoffnungsvolle überwiegt, sollte ich den Büchern doch eine Chance geben.

  • Reply lilasan 18. September 2013 at 20:05

    Ich kenne deine aktuelle Lektüre nicht, finde aber das es lesenswert klingt, nach etwas was mir gefallen könnte. Irgenwie bekomme ich gerade Lust den zweiten Mirrorscape zu lesen, hat zwar nicht wirklich etwas mit deiner Lektüre zu tun außer einem Kind das ein verzaubertes Handwerk erlernt, aber mh,.. mal schauen ob ich es demnächst mal zur Hand nehme.

  • Leave a Reply