Lese-Logbuch von Sandy

September 2013

Ich bin momentan irgendwie nicht so in “Blubbelstimmung”, bin ein bisschen motivationslos und schreibfaul, darum gibts dieses Mal nicht ganz so viel drum herum. Kurz und knapp: Im September habe ich die Sommerschlappe wieder gutgemacht. Mein SuB schrumpft zum ersten Mal seit langer Zeit merklich. Einen großen Anteil daran hat Ninespos Lesemarathon, der mir richtig viel Spaß gemacht hat. ;)

“Das Mädchen aus den Wäldern” von Kira GembriDas Mädchen aus den Wäldern ist eine märchenhafte Erzählung, die für die kommenden Herbsttage vermutlich genau die richtige Lektüre sein dürfte. Auch wenn der Plot und die Charaktere gern etwas tiefgründiger aufgearbeitet sein könnten, hat die Geschichte doch vor allem ab dem zweiten Teil wirklich spannende Momente, die verhindern, dass man das Buch aus der Hand legen möchte. 3 Sterne.

“Totenblick” von Markus Heitz war sowohl mein erster Heitz als auch mal wieder ein Thriller nach langer Zeit. Ich war wirklich positiv überrascht, denn der Autor liefert hier eine richtig fesselnde Geschichte mit unglaublich interessanten Figuren, die sowohl Fans des Genres ansprechen werden als auch diejenigen, die nicht unbedingt die typischen Thriller-Leser sind. 5 Sterne

Der Übergang von Justin CroninMit “Der Übergang” von Justin Cronin habe ich mich an ein richtiges Mammutprojekt gewagt und ich wurde nicht enttäuscht. Auf 1000 Seiten bekommt man hier ein viel(ge)schichtiges Werk, das eine wirklich grausige Apokalypse beschreibt – oder besser: die Gesellschaft, die am Ende geblieben ist. 4 Sterne.

“Lilith” von Christoph Marzi war sogar der zweite Wälzer in diesem Monat. Der zweite Ausflug in die Uralten Metrpolen war ebenso spannend und fantastisch wie der erste in “Lycidas”. 4 Sterne.

“Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green stand schon sehr lange auf meiner Liste. Nun habe auch ich es geschafft, dieses Buch zu lesen – und zwar in Rekordzeit. Es ist emotional so aufwühlend, dass man es einfach nicht aus der Hand legen kann. Ich glaube, ich habe in einer Geschichte noch nie so oft gelacht und geweint (manchmal auch gleichzeitig). 4 Sterne.

Anschließend gings dann zweifach etwas bergab. “Numbers” von Rachel Ward habe ich nach 100 Seiten abgebrochen. Obwohl ich die Ausgangsidee sehr toll und spannend finde, konnten mich die Charaktere überhaupt nicht überzeugen, ich mochte sie überhaupt nicht und habe dadurch auch das Interesse an der Geschichte verloren.

Auch “Ravinia” von Thilo Corzilius konnte mich nicht überzeugen. Die Idee war nicht schlecht, die Umsetzung für mich aber mangelhaft. Sprachlich viel zu bemüht und auch inhaltlich zu unausgereift. Der ausführliche Rezension-Post folgt. 2 Sterne.

Spontan habe ich mich für “Faunblut” von Nina Blazon entschieden und habe es nicht bereut. Das Buch war sehr spannend, die Figuren interessant und der Schreibstil wirklich angenehm. Auch hier 4 Sterne.

Nick Norah - Soundtrack einer Nacht von Rachel Cohn

“Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht” von Rachel Cohn und David Levithan enthält tiefgründige Gedanken, Poesie, ein paar Verrücktheiten, Romantik ohne Kitsch und das alles mit interessanten und komplexen Charakteren. Trotzdem gabs Kritik und darum 4 Sterne.

Wen der Rabe ruft von Maggie StiefvaterDas letzte Buch in der langen Reihe hat seinen Weg dank vorablesen.de schon etwas früher zu mir gefunden: “Wen der Rabe ruft” von Maggie Stiefvater.

In Zahlen sieht das Ganze so aus: 9 Bücher bzw. 3800 Seiten.

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply ninespo 1. Oktober 2013 at 0:09

    Wow, du hast ja eine ordentliche Leseliste. Schön, dass der Marathon dir beim SuB-Abbau helfen konnte. :3 Ich freue mich immer total über solche Dinge *gg*
    Liebe Grüße^^

    • Reply tintenmeer 1. Oktober 2013 at 11:31

      Ebenfalls danke für die tolle Aktion! <3 ;)

  • Reply kastaniesleseecke 1. Oktober 2013 at 13:13

    Oha, Numbers liegt noch auf meinem SuB – mal sehen, ob es mir genauso geht wie Dir…

    • Reply tintenmeer 1. Oktober 2013 at 14:46

      Ich drücke dir natürlich die Daumen, dass es nicht so ist! ;)

  • Reply clickclickric 3. Oktober 2013 at 17:28

    oh da sind ja tolle Sachen mit dabei! Das Schicksal ist ein mieser Verräter und Wen der Rabe ruft hatte ich schon vor längerer Zeit auf englisch gelesen. Die zählen aber beide auch zu meinen absoluten Lieblingsbüchern :)

  • Leave a Reply