Geblubbel, Lese-Logbuch von Sandy

Jahresabschluss 2013

Liebe Neu- und Stammleser (und -leserinnen)! ;)

Das neue Jahr 2014 ist schon eine Woche alt und es ist nun auch für mich Zeit, mich wieder ins Blog- und Bücherleben zurück zu kämpfen. Die letzten Monate waren für mich nicht einfach und die nächsten werden es mit Sicherheit auch nicht sein, aber mein Tintenmeer (und natürlich auch ihr) ist mir wirklich wichtig. Ich habe in den letzten Monaten schon mehrfach angesetzt, einen ausführlichen Post zu schreiben, um einige Dinge zu erklären, habe ihn aber immer wieder verworfen. Manche Dinge brennen einem zwar extrem unter den Nägeln, gehören aber oft einfach an eine andere Stelle. Und manche Dinge sind es nicht wert, auch nur ein Wort darüber zu verlieren. Dafür habe ich mich nun nach langem Hin und Her entschieden und der Jahreswechsel kommt mir daher sehr gelegen.

Ich habe in den letzten Wochen nicht gelesen, ich war nicht bei Facebook, Lovelybooks oder sonst wo, ich habe keine anderen Blogs verfolgt. Ich war quasi aus der Welt gefallen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, die dafür einfach keinen Platz gelassen haben. Und nun bin ich (hoffentlich) mit all dem durch. Ich habe mich dazu entschlossen, nur eine Sache aus dem letzten Jahr mitzunehmen, und das ist natürlich unsere wunderschöne Hochzeit! Und dazu gehören selbstverständlich all die Liebe und das Glück, die uns besonders an diesem Tag zuteilgeworden sind. Unliebsame Altlasten hingegen habe ich über Bord geworfen. Ich lasse vieles im alten Jahr zurück. Viele Menschen; ehemalige Freunde; boshaften Menschen; Menschen, denen ich vertraut habe und die es nicht eine Sekunde lang verdient haben. Aber jeder Gedanke ist verschwendet. Heute ist dafür kein Platz mehr. Ich werde nicht, wie manch anderer zu tun pflegt, noch Monate und Jahre darüber philosophieren, bespitzeln und herumschnüffeln. Das ist nur was für kleine Geister, deren Leben so arm ist, dass sie nichts Besseres mit ihrer Zeit anzufangen wissen.

Ich würde ja sagen: „Genug der Vorrede!“, aber das hier ist ja nun ein Jahresabschluss und dazu gehört doch mehr als nur eine Statistik. Oh apropos! Okay, okay, ein bisschen Statistik für die Zahlenliebenden.

Statistik

Der beliebteste Post 2013 ist meine Rezension von James Bowens „Bob, der Streuner“! Was für ein Kater!

Dicht auf den Fersen ist dem Fellball aber mein persönlicher Test „Kindle vs. Kobo“. Warum auch nicht? War ja eine essentielle Entscheidung.

Den dritten Platz holt sich ein Post aus dem Jahr 2012! Wer hätte das gedacht? Mein klitzekleiner Verriss zu „Die Tribute von Panem“ ist wohl immer noch beliebt! :)

Gelesene Bücher: 48

Gelesene Seiten: 17.380 (was durchschnittlich ca. 1450 Seiten im Monat sind)

Das hier sind die drei besten:

Das hier sind die drei schlechtesten:

Die Challenges

Oje. Hier steht es mehr schlecht als recht. Im Herbst hatte ich noch die Hoffnung, die Wälzer beenden zu können, aber das hat ja schließlich doch nicht mehr geklappt. Todesmutig hatte ich kurz vor Schluss sogar noch „Drood“ von Dan Simmons begonnen, aber nur noch 100 Seiten gelesen. Endstand: 5 von 10 Wälzern. :(

Auch bei „Deutschsprachige Autoren“ war es schwierig. Das lag nun nicht unbedingt am Thema, denn ich lese viel lieber deutschsprachige Autoren, sondern eher an der Konkurrenz. Ich schaffe keine 30 Bücher im Monat zu lesen und zu rezensieren. Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, wie andere das machen. Selbst in meinen besten Zeiten könnte ich solche Statistiken nicht erreichen. Darum war hier für mich schnell die Luft raus. Zumal der Rezensionszwang mich echt genervt hat. Manchmal hat man eben keine Zeit, Lust oder will nix zu einem Buch sagen – und das darf dann nicht gezählt werden. Mir hat die Challenge irgendwann gar keinen Spaß mehr gemacht und ich habe nicht mehr wirklich darauf geachtet. Falls ich alle in die Liste eingetragen und keins vergessen habe, sind es jedenfalls 19 gelesene UND rezensierte Bücher, die für die Challenge zählen.

Ausblick: Neues Land in Sicht?

Wie schon eingangs erwähnt, habe ich den Jahreswechsel zum mentalen Kurswechsel bestimmt und ich will wieder zu gewohnter Form zurückkehren. Zu Weihnachten gabs natürlich viele schöne Bücher und tolle eBooks. Glücklicherweise lässt sich meine Familie nicht von einer Leseflaute beirren und schenkt trotzdem weiter fleißig neuen Suchtstoff! Vielen Dank an dieser Stelle! ;)

Aktuell lese (ja!!) ich drei (in Zahlen: 3) Bücher, die mir alle großen Spaß machen. Den nächsten Rezensionen steht nichts mehr im Wege. Außerdem stöbere ich auch wieder auf euren Blogs und schaue die tollen Booktuber an. I’m back! :D

social media2Ansonsten überlege ich momentan, welche Social Media Verbindungen überhaupt noch sinnvoll für den Blog sind.

Meine Facebook-Posts haben anscheindend kaum Leser überhaupt zu Gesicht bekommen. Twitter lief ganz gut. Wer hat überhaupt Google+? Läuft Blogconnect wieder stabil? Schaut ihr lieber bei Bloglovin? Oder braucht ein Mensch überhaupt irgendwas davon?

Was meint ihr?

Facebook? Twitter? Google+? BlogConnect? Bloglovin?

Ich freue mich auf eure Meinungen. Hoffentlich hattet ihr alle einen guten Rutsch und ich wünsch euch natürlich ganz viel Glück und Freude 2014! Denkt nicht zu lange an die dunklen Wolken zurück!

Seid lieb gegrüßt,

Sandy

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antwort buchstabentraeume 7. Januar 2014 at 17:04

    Ich wünsche dir alles Gute für 2014!!!

    Ich persönlich schaue nur bei Facebook vorbei. Alle anderen sozialen Netzwerke nutze ich nicht, das wäre mir zu viel…

    • Antwort tintenmeer 7. Januar 2014 at 17:12

      Danke! =)

      Das zu viel ist bei mir auch langsam das Problem. Ich hab einfach weder Zeit noch Lust stundenlang auf allem Portalen zu gucken, zu posten, zu kommentieren etc … und ich hab das Gefühl, es bringt gar nix. Grad Facebook finde ich zunehmend sinnloser.

      • Antwort buchstabentraeume 7. Januar 2014 at 18:26

        Genau, die Zeit fehlt mir auch einfach. Obwohl ich Facebook noch ganz praktisch finde und es mir da auch Spaß macht, die Beiträge von anderen zu lesen…

  • Antwort Anonymous 7. Januar 2014 at 19:35

    Liebste Falli,

    ich freue mich, dass du spaetestens zu Weihnachten ein bisschen Motivation unter dem Tannenbaeumchen gefunden hast. Dann kam unser Gespraech ueber Buecher, ebooks und Hoerbuecher ja gerade gut gelegen. Ich wuerde mich uebrigens freuen, wenn du vielleicht auch mal dazu deine Eindruecke oder eine kleine Hitlist anlegst, auch wenn ich schon ein paar Favouriten erahnen kann (sowas hast du bisher nicht gemacht…oder sollte mich da mein Gedaechtnis im Stich lassen?). Ansonsten, welcome back, ich freue mich auch im neuen Jahr, viel von dir zu lesen!

    Liebste Gruesse,
    die WuschelAnne :)

    • Antwort tintenmeer 8. Januar 2014 at 12:36

      Hiho,

      ja raus aus allem und ein paar Wochen woanders sein, das hilft auch – und die Familie ja sowieso! ;) Ich freu mich schon auf Ostern. Dann vielleicht wieder auf der altbekannten „Kindercouch“ (da waren wir dieses Mal alleine)!

      Ich mach dir gern mehr Hitlisten *g* Aber von was genau meinst du jetzt? Von den eBooks? Von Genres? So was wie die Winterbücherliste? Ich check es grad nicht? :D

      LG Sandy

  • Antwort ce 7. Januar 2014 at 21:14

    Hinfort mit diesem Fratzenbuch :P
    (mal so als Gegenstimme dazu ^^)
    Ich für meinen Teil nutze das alte, aber doch funktionierende, RSS. Keinen Nerv meine Zeit in diese „sozialen“ Netzwerken zu vergeuden.
    Ansonsten viel Erfolg und wieder Spaß am lesen. Dann wird es hier wieder ganz schnell schön voll :)
    lg

    • Antwort tintenmeer 8. Januar 2014 at 12:38

      Ach du auch? Ich habe hier auch meine laaaaaaaange RSS-Lesezeichen-Liste. :D

  • Antwort Anonymous 8. Januar 2014 at 15:20

    Hallo!
    Was das vergangene (juhu!) Jahr angeht, hast du vollkommen recht. Ich wollte die 13 nicht als Unglückszahl ansehen, aber wir wurden eines Besseren belehrt. Eure Hochzeit ist definitiv einer der spärlich gesäten Höhepunkte gewesen. Aber vorbei ist vorbei und auch ich gehe 2014 mit neuer Motivation (und kitschig guten Vorsätzen) an. Die Leseleistung hatte auch sehr gelitten (am Ende waren es erbärmliche 190 Seiten im Monat – da wird man fast zum Analphabeten).
    Genug gejammert. Ich freu mich auf neue Inspirationen in deinem Blog (die mich direkt über tintenmeer.com per Mailbenachrichtigung erreichen oder z.T. auch über Facebook – für die anderen Dinge bin ich zu weltfremd ;) )

    Viele Grüße,
    Toni

  • Was sagst du dazu?