wissen für buchblogger logo klein
Wissen für Buchblogger

{Ankündigung} Alles, was erfolgreiche Buchblogger wissen müssen

Ich freue mich, heute endlich das kommende große Projekt hier im Tintenmeer ankündigen zu dürfen. Seit Monaten schon schwelt die Idee, und nicht nur das. Hinter den Kulissen wurde ganz viel gewerkelt, geschrieben, recherchiert und Gedankensalate entknotet.

Ganz nach dem Motto, lieber einen fast perfekten Blogbeitrag veröffentlichen als das niemals zu tun, springe ich nun ins kalte Wasser und hoffe, dich nicht zu enttäuschen mit den neuen Beiträgen der Rubrik:

Wissen für Buchblogger

Was das Bloggen angeht, habe ich mir alles in den letzten vier Jahren selbst beigebracht – sei es das Rezensieren von Büchern, das Schreiben von Kolumnen und Artikelreihen oder das Rumbasteln hinter den technischen Kulissen. Getreu der Devise „try & error“. Wobei echt viel error dabei war. :)

Ich habe so viele Stunden, Tage und Wochen mit der Suche nach Lösungen für meine Probleme verbracht (gefunden habe ich sie nicht selten übrigens in der amerikanischen Bloggerwelt) und mittlerweile bin ich an dem Punkt, da ich diese Lösungen weitergeben möchte – und es mir auch zutraue. Nicht zuletzt wurde ich in den vergangenen Wochen oft nach Rat gefragt – das ehrt mich wirklich! Mega! :)

Um dieser Rubrik einen schönen Boost für den Start zu geben, wird es Anfang Februar eine Spezial-Woche mit mehreren Beiträgen geben. Danach darfst du dich etwa einmal die Woche auf einen Beitrag in der neuen Rubrik „Wissen für Buchblogger“ freuen.

Habe ich dir jetzt den Mund wässrig gemacht? Super! Aber ich will dich ja nicht leiden lassen, darum gibt es hier schon eine kleine Preview:

[envira-gallery slug=“wfbb“]

1. Februar: Wie du gute Rezensionen schreibst
3. Februar: 12 großartige Tools für Buchblogger
5. Februar: Wie Buchblogger einen Killerpost schreiben
10. Februar: 10 inspirierende Blogpostideen für Buchblogger

… und vieles mehr!

Dazu habe ich auch ein paar hilfreiche Printables (Infografiken, Checklisten und Spickzettel zum Ausdrucken) vorbereitet.

Übrigens: Ich habe mich gegen den sperrigen Gendersprachklotz der INNEN entschieden – aus offensichtlichen Gründen. Ich möchte damit niemandem auf die Füße treten und hoffe, es fühlt sich keiner getreten. ;)

Du hast auch Buchbloggerfragen?

Dann her damit! Ich würde mich freuen, wenn du mir deine Fragen und Anregungen passend zur neuen Rubrik sendest. Sicher sind sie auch für andere Leser interessant. Wie gewohnt erreichst du mich unter sandy[ät]tintenmeer.de

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Cindy von Kumos Buchwolke 30. Januar 2016 at 10:01

    Guten Morgen ihr Beiden,

    Ich freue mich auf eure neue Rubrik und werde mit Sicherheit einiges lernen können.

    Habt ein schönes Wochenende, ganz besonders an Kristina mit ihrem kleinen neuen Wunder. :D

    Liebe Grüße Cindy

    • Reply Sandy 1. Februar 2016 at 7:35

      Hallo Cindy!

      Und wir hoffen, dass die Beiträge hilfreich sind. :)

      Liebe Grüße,
      Sandy

  • Reply Maria 31. Januar 2016 at 23:45

    Hallöchen ihr zwei,
    ich finde diese kommende Rubrik wirklich sehr spannend und hoffentlich hilfreich, für viele Leser da draussen. Ich werde auf jedenfall regelmäßig reinschauen. Mir ging es oft auch so das ich echt fast komplett verzweifelt bin, weil ich im Netz gesucht und gesucht habe um die richtigen Antworten für das Problem zu finden. Woher soll man denn auch viele Sachen von alleine wissen? Das Problem habe ich selbst jetzt nach langer Zeit als Bloggerin noch. Also ist es sicher sehr hilfreich zu wissen wie andere es machen gerade um neue Inspirationen zu sammeln.
    Liebe Grüße, Maria

    • Reply Sandy 1. Februar 2016 at 7:34

      Hallo Maria,

      danke für deinen Kommentar. Mir geht es auch immer noch so. Ich bin ständig am Suchen, wie andere irgendwas machen, um selbst bei mir was zu optimieren. :)
      Vielleicht schreibst du mir ja auch mal ein paar Fragen auf, die dich umgetrieben haben. Vielleicht kann ich diese in Zukunft mit aufnehmen kann. Denn was ich gelernt habe: Wenn man sich selbst eine Frage stellt, haben 1000 andere das Problem auch schon mal gehabt oder werden es bekommen. :)

      Viele Grüße,
      Sandy

    Leave a Reply