Challenge

1. Zwischenstand Summer Reading Challenge 2016

Herzlich Willkommen zu unserem Update Nummer 1! Die Summer Reading Challenge lief für uns beide ziemlich gut an. Sandy hat bisher 5 Bücher gelesen und Kristina ist schon mit 7 fertig. :) Viel Spaß bei unserem kurzen Überblick und eine ausführliche Meinung mit Sternchen folgt dann wie gewohnt in unseren Lese-Logbüchern. ;)

PS: Man beachte die Buchbilder, bei denen sich Kristina richtig Mühe gegeben hat, weil sie mit ihren Fotos in letzter Zeit nicht so zufrieden war. Hoffentlich gefallen sie euch! :D

Sandys Bücher

Aktueller Stand: 5 von 18

1. Colleen Hoover: Zurück ins Leben geliebt

hoover zurück ins leben geliebtMein erstes Buch von Colleen Hoover, damit hat die Challenge für mich begonnen. Es war ein Topstart und wird sicher nicht das letzte Buch der Autorin für mich gewesen sein. Um ehrlich zu sein: Ich habe sogar schon ein weiteres von ihr am Start. :) Ich hatte mir zwar die Story dieses Buchs ein wenig anders vorgestellt, aber enttäuscht war ich nicht. Die Autorin hat einen sehr schönen Stil, man kann richtig durch die Geschichte rauschen. Einen Haufen Drama muss man aber mögen!

2. Elizabeth George: Whisper Island – Sturmwarnung

George whisper islandNach dem Top kam leider erst mal ein Flop. Elizabeth George ist ja eine gefeierte Krimi-Autorin, und auch wenn ich nicht so sehr der Krimi-Leser bin, habe ich mir doch einiges erhofft. Leider wurde ich ziemlich enttäuscht. Spannend war hier nicht viel, die Protagonistin und ihr Handeln unlogisch. Mit ständigen Belehrungen konnte die Autorin anscheinend nicht hinterm Berg halten. Und die Auflösung? Eigentlich nicht der Rede wert. Definitiv eine Geschichte, die um die Hälfte der Seiten gekürzt werden könnte.

3. Joanna Wolfe: Küss mich unterm Nordlicht

Und nach dem Flop kam dann der Oberflop. Oje, ich hab zu Beginn nicht gerade ein gutes Händchen bewiesen. Nur um der Challenge Willen (und weil ich insgeheim gehofft habe, dass es vielleicht doch noch besser wird) habe ich dieses Buch zu Ende gelesen. Aber damit habe ich mir keinen Gefallen getan. Was mich alles störte und warum, habe ich euch ja schon in meiner Rezension zum Buch verraten.

4. Paulo Coelho: Der Alchimist

Coelho AlchemistNach den beiden Flops brauchte ich was Gutes, darum habe ich nach Coelho gegriffen. Mit so einem Autor macht man meist nichts falsch. Diese Theorie hat sich zum Glück wieder bewahrheitet. Er schreibt einfach wunderschön, poetisch und mit so viel Weisheit. An manchen Stellen hätte man ganze Seiten unterstreichen können. Seine Bücher regen immer sehr zum Nachdenken an und eigentlich muss man sie mehr als einmal lesen. Selbst beim 10. Mal hat man sicher noch nicht alles entdeckt. Das Einzige, was mich manchmal ein bisschen gestört hat, ist, wenn er zu esotherisch wurde. Aber das war okay.

5. Brittany Cavallaro: Holmes und ich

IMG_4241Mein bisher letztes gelesenes Buch ist diese moderne Adaption von Sherlock Holmes. Er ist diesmal eine sie, heißt Charlotte, ist aber auch ziemlich verschroben, statt opium- diesmal oxycodon-süchtig – und Schülerin an einem Internat in den USA. Watson ist aber auch mit von der Partie. Ich fand die Grundidee echt klasse und das Buch hat mir zu Anfang richtig gut gefallen. Dann habe ich allerdings immer wieder den Faden verloren. Irgendwie hatte ich andauernd das Gefühl, dass etwas an Erklärung fehlt. Vielleicht lag es aber auch an mir. An und für sich wars aber ein ganz gutes Buch. Nächstes Jahr erscheint der zweite Teil, wenn ich mich richtig erinnere und den werde ich schon noch auf meine Leseliste setzen.


Kristinas Bücher

Aktueller Stand: 7 von 20 (+ 4 zusätzlich)

1. Stadt der Finsternis 9 – Ein neuer Morgen von Ilona AndrewsStadt der Finsternis Challenge

Frisch erschienen und direkt gelesen. :) Ich hatte mich ja wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut, wie jedes Jahr, wenn ein neuer Kate Daniels Roman erscheint. Sie ist einfach die Coolste. :D Auch Band 9 hat mich wieder voll überzeugt mit genialem Sarkasmus, interessanten Charakteren (heißen Kerlen ^^) und ordentlich Action. Ein Pageturner und toller Start in die Challenge! Band 10 kann kommen (warum dauert das noch soooooooooo lange? *seufz*).

2. Zwei Tage, zwei Nächte und die Wahrheit über Seifenblasen von Angela MohrZwei Tage zwei Naechte Challenge

Angela Mohr ist eine meiner liebsten Autorinnen und darum musste ich ihr neuestes Buch auch unbedingt haben! Ich hatte das Glück, ein Exemplar bei der lovelybooks-Leserunde zu gewinnen und habe mich natürlich fleißig daran beteiligt. :) Schaut mal in meine ausführliche Rezi, wenn ihr mehr wissen wollt, jetzt nur so viel: Ich LIEBE die Geschichte! <3 Sie ist tiefgründig, besonders in vielerlei Hinsicht und hat mich nachhaltig beeindruckt und berührt. Ein perfektes Buch für den Sommer, wenn ihr außergewöhnliche Jugendbücher mögt.

3. Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte von Jessica ParkIm freien Fall Pappfigur Challenge

Dieses Buch von meinem SUB wollte ich unbedingt jetzt im Sommer lesen! Schließlich stand es schon zwei Jahre bei mir rum und wurde überall hochgelobt. Tja, leider kann ich mich den begeisterten Stimmen nicht anschließen. Ich hatte mir eine humorvolle, romantische, warmherzige und skurille Geschichte erhofft. Und klingt die Tatsache, dass da jemand mit einer Pappfigur des eigenen Bruders rumrennt, nicht genial? Genial anders? Fand ich auch. Aber leider nein. Die Protagonistin ging mir schon im ersten Kapitel auf die Nerven, weil ihr Verhalten egoistisch, oberflächlich und kindisch war und die Dialoge wirkten gestelzt und unecht. Dazu kam die Vorhersehbarkeit der Story und ich habe bis zum Ende geblättert, weil ich schon ahnte wie es ausgeht und ich sollte leider Recht behalten. Nein, das war überhaupt nicht mein Fall.

4. Holmes & Ich 1 – Die Morde von Sherringford von Brittany CavallaroHolmes und ich Challenge

Hier haben wir beide spontan ein „Co-Reading“ veranstaltet, weil Sandy sich das Buch ausgeliehen hat und ich es praktischerweise schon auf dem SUB hatte. Das Buch hat bei mir einen Nerv getroffen, weil ich total auf Sherlock Holmes stehe, egal in welchem Gewand er daherkommt. Auch wenn es, wie hier, als Mädchen ist. :) Ich mochte die Story im Großen und Ganzen, habe mich schnell an Jamie Watson und seine Gedanken gewöhnt. Nur hier und da gab es ein paar Ungereimtheiten und ich hätte mir noch mehr „sherlockisches Verhalten“ von Holmes gewünscht – sie war mir einfach nicht verrückt genug. Aber dafür war es spannend und unterhaltsam und ich freue mich schon auf Band 2! Hoffentlich dauert es nicht mehr lang, denn im Englischen ist er schon erschienen …

5. Bannwald 1 von Julie Heiland

Bannwald ChallengeBannwald stammt von meinem SUB, und nachdem Band 3 erschienen ist und eine Buchbloggerin mir die Reihe wärmstens ans Herz legte, musste ich endlich damit anfangen. Es war ja auch in aller Munde und klang wirklich gut mit den magisch begabten Völkern im Wald. :) Leider kam ich auch hier einfach nicht in die Story rein. Der Schreibstil war recht nüchtern und einfach gehalten. Zu einfach für meinen Geschmack. Ich stehe doch eher auf poetische Sätze und Botschaften zwischen den Zeilen. Auch hielt die Story keine Überraschungen bereit, war sehr vorhersehbar und klischeehaft. Auf so was reagiere ich in letzter Zeit extrem allergisch. Daher habe ich das Buch enttäuscht abgebrochen.

6. Am Ende der Welt traf ich Noah von Irmgard Kramer

Am Ende der Welt Noah ChallengeOh Mann, warum habe ich einfach kein Glück mit Büchern, die überall gehypet werden? *heul* „Am Ende der Welt traf ich Noah“ wurde mir von vielen Seiten empfohlen und ich musste es einfach lesen, weil mich die versprochene überraschende Wendung gelockt hat. An so was komme ich nie vorbei. :D Also schnell von meinem SUB befreit und voller Elan losgelesen. Ich kam gut in die Story rein und mochte die Protagonistin. Auch die skurrilen Ideen und die Atmosphäre konnten bei mir punkten. Aber im Mittelteil wurde es langatmig, Handlungen und Dialoge wiederholen sich und die Story strotzte nur so vor Merkwürdigkeiten und Ungereimtheiten. Leider war auch das Ende nicht nach meinem Geschmack: Vorhersehbar (jedenfalls hatte ich sowas geahnt) und unbefriedigend, weil es die vorangegangene Story irgendwie zunichtemacht. Ein durchschnittliches Lesevergnügen, dem man allerdings die Liebe der Autorin zu ihren Figuren und ihrer Geschichte anmerkt.

7. These Broken Stars 1 von Amie Kaufman & Meagan SpoonerThese Broken Stars Challenge

Mein diesjähriges Geburtstagsgeschenk von meiner Blogmama – vielen lieben Dank noch mal! <3 Auch das Buch wurde überall gehypet und – wie sich herausstellte – zurecht! Ich war richtig heiß aufs Lesen und konnte es kaum erwarten, damit anzufangen. Als mich dann noch die liebe Marie von Wortmalerei fragte, ob wir es zusammen lesen wollen, war ich natürlich dabei! :D Und ich habe es GESUCHTET WIE NICHTS! *_* Es hat mich mit dem ersten Satz in seinen Bann geschlagen und erst am Ende wieder aus seinen Fängen entlassen (wobei mich einzig das Ende ein klitzekleines bisschen enttäuscht hat, aber das kann ich verschmerzen). Meine ausführliche Schwärmerei gibt´s dann im Lese-Logbuch, aber ich mochte es sehr sehr SEHR gern! ;) PS: Hat jemand eine Ahnung, wann Band 2 auf Deutsch erscheint? *hibbel*


Wenn man sich diesen Stand so anschaut, kann man sagen: Bei uns läuft die Summer Reading Challenge anscheinend recht gut. *Sandy schielt missmutig auf ihr Häufchen* Es kann aber definitiv noch besser werden – viel besser! Wir krempeln noch mal die Ärmel hoch! Die Bleistifte sind gespitz und die Post-its bereit gelegt – für die schönen Zitate versteht sich. ;)

Und wie läuft es bei euch so mit der Summer Reading Challenge? Schreibt uns doch einen Kommentar!

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antwort Tamara Zimmermann 18. August 2016 at 9:15

    Hallo ihr beiden,

    Schöne Bücher habt ihr da dabei. Tut mir total leid, dass Sandy bis jetzt so ins Klo gegriffen hat. Aber wird bestimmt noch besser :)

    These broken stars habe ich hier auch noch eingepackt liegen Kristina. Wird wohl mal zeit es zu lesen :)

    Wünsche euch weiter viel Spaß,

    Tammy

    • Antwort Kristina 29. August 2016 at 18:29

      Huhu Tammy! :)

      Oh ja, „These Broken Stars“ solltest du unbedingt bald mal zur Hand nehmen – es ist ein richtiger Pageturner! :) <3

      Danke dir, werden wir bestimmt haben!

  • Antwort Bettina 5. September 2016 at 19:46

    Huhu,

    ich bin seit heute fertig mit der Challenge und habe alle Bücher geschafft, die ich schaffen wollte ;)

  • Antwort Lese-Inspiration: Endstand Summer Reading Challenge 2016 - Tintenmeer 13. Oktober 2016 at 14:40

    […] ersten Part findet ihr hier im 1. Update. Ich mache mit Buch Nr. 8 weiter. Und jetzt muss ich mir noch einen kurzen Moment gönnen, in dem […]

  • Was sagst du dazu?