Artikelbild 20 Herbstbücher 2019
Bücherlisten

20 Bücher, die ihr diesen Herbst lesen müsst

Hey ihr Lieben! Wenn es etwas gibt, nach dem wir Tintenmeer-Mädels geradezu süchtig sind, dann sind es Bücherlisten für alle möglichen und unmöglichen Themen. Und weil der goldene, regnerische, kuschelige, Teeduft erfüllte Herbst – die beste Lesezeit überhaupt also – bevorsteht, wollen wir euch mal wieder mit einer Liste mit passenden Büchern inspirieren. Dieses Mal geht es aber nicht um allgemeine Herbst- oder Halloween-Bücher, sondern um die Neuerscheinungen, die unserer Meinung nach am besten in diese tolle Lesezeit passen. Jede von uns stellt euch nun 10 Bücher vor, die sie besonders interessant findet. Die Reihenfolge ist bunt gemischt. ;)

Sandys Herbsttipps

Cover Confined 2 Silent Sinners Penny L. Chapman

Confined 2: Silent Sinners von Penny L. Chapman

Jede Sünde hat ihren Preis. Bist du bereit, für deine zu zahlen?

Erotisch. Erschütternd. Düster. Suchtpotenzial! Schon in ihrer ersten Buchreihe über die Unfolder-Jungs hat Penny ihre Figuren durch die Hölle gejagt. Aber das war nichts gegen “Confined” und der zweite Teil verspricht noch krasser zu werden. Ich glaube, wir haben beide schon ein wenig Angst vor dieser Geschichte! ;) Für uns zählt Penny aktuell zu den besten deutschen Indie-Autorinnen, die ihr nicht verpassen solltet, zumindest, wenn ihr in irgendeiner Weise etwas für New Adult übrig habt. Ihr braucht für den Herbst ein Buch, dass ihr nicht mehr weglegt? Probiert es mal damit. (ET 1.9.2019)


Cover Blutgöttin Daniela Winterfeld

Die Quellen von Malun – Blutgöttin von Daniela Winterfeld

Noch eine deutsche Lieblingsautorin, diesmal mit einem handfesten Fantasy-Titel. Daniela ist eine Meisterin im World Building und auf ihren Beschreibungen kann man wunderbar durch die dicksten Wälzer segeln. Das klingt zwar romanisch, doch sie verpackt in schönen Worten meisten harten Tobak. Auch die Blutgöttin wird nichts für ganz zart besaitete Gemüter sein, wie die Leseprobe vermuten lässt. (gerade erschienen)


Scythe 3 Das Vermächtnis der Ältesten Neal Shusterman

Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten von Neal Shusterman

Stell dir eine Welt vor, in der Armut, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben. Die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe …

Da wir gerade bei hartem Tobak und großartigem Weltenbau sind. Neal Shusterman! Wer ihn kennt, weiß, was ich meine, und wer nicht: Shame on you! ;) Wir fiebern dem dritten Teil der Scythe-Trilogie schon lange entgegen und erwarten ein fulminantes Finale – vor allem nach dem Blockbuster-Ende von Teil 2. (ET 27.11.2019)


Cover Redwood Dreams Es beginnt mit einem Lächeln Kelly Moran

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln von Kelly Moran

Zum vierten Mal entführt uns Kelly Moran nach Redwood, einem zauberhaften Städtchen in Oregon, und in eine weitere hoffentlich zart-romantische Liebesgeschichte. Diese Bücher zu lesen, ist wie Gilmore-Girls-Gucken. Wer dieses Feeling geliebt hat, wird sich auch in Redwood wie zu Hause fühlen. Bis zum Release ist übrigens noch genug Zeit, die ersten drei Teile “Red Wood Love” zu suchten. (ET 19.11.19)


Save me from the Night von Kira Mohn

Romance-Geschichten mit Suchtpotenzial schreibt auch Kira Mohn, wie mir der erste Teil ihrer Leuchtturm-Trilogie “Show me the Stars” gerade eindrucksvoll vor Augen geführt hat. Emotional, romantisch, mit sturmumtoster Insel und kaputtem Traummann – was will man mehr? Die deutsche Autorin ist auch als Ink-Rebel Kira Minttu bekannt und hat uns schon einmal mit “Tanz meine Seele” beeindruckt. (ET 17.9.19 // Teil 3: Find me in the Storm 17.12.19)


Cover Das Institut Stephen King

Das Institut von Stephen King

Was wäre der Herbst ohne Lesestoff vom Horror-König himself? Wer auf der Suche nach unheimlichen Geschichten ist, wird von allen Seiten mit Stephen King zugeworfen – und der liefert zuverlässig Nachschub. Buch um Buch über Wahnsinn und Tod. Dieses mal geht es in ein Institut voller Kinder mit paranormalen Veranlagungen und düstere Geheimnisse … Wen erinnert das auch irgendwie an Stranger Things? (ET 10.9.19)


Cover Der Zauber der verlorenen Dinge von Moïra Fowley-Doyle

Der Zauber der verlorenen Dinge von Moïra Fowley-Doyle

Wer nicht verloren geht, kann nie gefunden werden

Den Namen dieser Autorin kann ich mir einfach nicht merken, aber wenn ich ihn irgendwo lese, weiß ich genau, dass sie “Wenn der Sommer endet” geschrieben hat. Da das 2016 ein Highlight war, erwarte ich großes von ihrer neuen Geschichte über mysteriöse Fremde, verlorene Dinge, alte Zaubersprüche und düstere Geheimnisse. (ET 30.9.19)


Cover Strange the Dreamer Der Junge, der träumte Laini Taylor

Strange the Dreamer – Der Junge, der träumte von Laini Taylor

Like nightmares, dreams were insidious things, and didn’t like being locked away.

Laini Taylor gehört für viele zu den Fantasy-Autorinnen, an denen man nicht vorbeikommt. Trotzdem hatte ich mit ihr noch nicht so viele Berührungspunkte. In diesem Herbst kommt eine Geschichte voller Mystery und Abenteuer zu uns, die unter den englischsprachigen Booknerds schon hohe Wellen geschlagen hat. Ihr Protagonist Lazlo träumt sich in eine sagenumwobene Traumwelt … und ich sehe schon die Teetasse dampfen! (ET 30.9.19)


Cover Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv Jodi Taylor

Miss Maxwells kurioses Zeitarchiv von Jodi Taylor

History is just one damned thing after another

Was ihr wollt im Herbst noch mehr Abenteuer? Okay, kein Problem, wie wäre es mit dieser Geschichte, die eine locker-leichte und vor allem lustige Reise durch die Zeit verspricht? Ich weiß ja, auch wenn die dunkle Jahreszeit anbricht, mag es nicht jeder so düster wie ich. ;) (gerade erschienen)


Cover The Kingdom: Das Erwachen der Seele Jess Rothenberg

The Kingdom: Das Erwachen der Seele von Jess Rothenberg

Welcome to the Kingdom… where ‘Happily Ever After’ isn’t just a promise, but a rule.

Herbstzeit ist Krimizeit. Da passt doch ein guter Sci-fi-Dystopie-Jugendthriller ganz gut rein. Ignoriert einfach das Prinzessinnen-Gedöns (es sei denn, ihr mögt so was). Ich denke / hoffe / glaube, diese Geschichte geht in eine ähnliche Richtung wie die Luna-Chroniken von Marissa Meyer. Wenn ein bisschen mehr Neal Shusterman drin wäre, hätte ich auch nichts dagegen. (gerade erschienen)


Kristinas Herbsttipps 

Cover One True Queen Von Sternen gekrönt Jennifer Benkau

One True Queen: Von Sternen gekrönt von Jennifer Benkau

Schon Jennifer Benkaus Nybbas-Reihe faszinierte mich im Jahre 2010 (!!!) und seitdem habe ich ihren schriftstellerischen Weg gespannt verfolgt. Auf der Leipziger Buchmesse 2018 stellte ich ihr die Frage: “Jenny, wann schreibst du endlich mal wieder Fantasy?” And here it is! Eine Fantasy-Jugendbuch-Trilogie, in der Königinnen jung sterben, ein mysteriöser Fremder zwar zunächst das Mädchen rettet, welches sich aber auch ganz gut selbst helfen kann und versucht, sich in einer neuen magischen Welt zurecht zu finden. Ich hab auch schon mal reingeschmökert und die Leseprobe fesselte mich sofort, btw: Allein schon die Widmung ist der Knaller! :D (ET 31.08.19)


Cover Reveal Me Tahereh Mafi

Reveal Me von Tahereh Mafi

So much left to lose

Lieblingsbuchreihe, heißester Bookboyfriend EVER und wunderschönster Schreibstil. Wir zwei fangirlen die Reihe, und auch wenn ich LEIDER LEIDER den 5. Band “Defy Me” nicht mehr so stark fand wie die Vorgänger, so werde ich doch immer ein Fan dieser genialen Autorin bleiben! Tahereh Mafi ist nun mal ein Genie! Klar, dass ich mir da die 4. und letzte Kurzgeschichte zur Reihe nicht entgehen lasse, bevor im März 2020 der finale 6. Band erscheint! Außerdem wird die Geschichte wieder aus Kenjis Sicht erzählt, der ja einer meiner absoluten Lieblinge ist. Can’t wait. (ET 08.10.19)


Cover Wie du mich siehst Tahereh Mafi

Wie du mich siehst von Tahereh Mafi

Ja, ihr seht richtig: Tahereh Mafi – Klappe die Zweite! Hier muss ich mal ganz faul den Werbetext zitieren, weil er alles so schön treffend zusammenfasst und ich es grad nicht schöner hinkriege. “Zum Weinen, zum Verlieben, zum Wütendwerden. Bestsellerautorin Tahereh Mafi erzählt einen bewegenden, kraftvollen, autobiographisch geprägten Roman, der Vorurteile enthüllt und uns daran teilhaben lässt, wie Liebe alles Trennende überwindet.” Definitiv ein Must Read! (ET 27.11.19)


Cover Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse von Beatrix Gurian

Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse von Beatrix Gurian

Von der Autorin hab ich hier immer noch “Stigmata” aus dem Jahr 2016 stehen und sollte das endlich mal lesen. Da ihre Klappentexte immer recht kreativ und mysteriös klingen, würde ich dem Alabasterball gern eine Chance geben und hoffe auf nicht so viel Kitsch und eine spannende Handlung (auch wenn ich sehe wie Sandy jetzt mit den Augen rollt und “Prinzessinnengedöns” vor sich hin murmelt :D). Also ins Ballkleid geschmissen, ab auf die Insel und die verschwundene Schwester wiederfinden! (ET 23.09.19)


Cover Die Kosmetikerin Melba Escobar
Die Kosmetikerin von Melba Escobar

Die Kosmetikerin von Melba Escobar

Ich weiß gar nicht mehr genau wo ich über das Buch gestolpert bin, wahrscheinlich in einem Blogbeitrag bei Facebook. Jedenfalls lässt mich das Buch seitdem nicht mehr los und sendet mir permanente “du musst mich lesen, ich bin was Besonderes”-Vibes. Na dann muss ich wohl. xD Es geht um eine Kosmetikerin, die in einen Mordfall verwickelt wird, da sie die Tote als Letzte persönlich gesehen hat. Es soll wohl ein Roman sein (kein Thriller), aber die Attribute aus dem Klappentext-Zitat “realistisch, dunkel, hart und krass” klingen schon mal ziemlich gut. (ET 09.09.19)


Cover Das Juwel der Finsternis Mara Lang

Das Juwel der Finsternis von Mara Lang

Krieg oder Frieden – Ein Gedanke entscheidet. Doch was, wenn du dadurch deine wahre Liebe verrätst?

Mara Langs Debüt “Masken” (2012) fand ich richtig beeindruckend und es blieb mir im Gedächtnis. Leider trafen ihre folgenden Büchern nicht mehr meinen Geschmack, aber ich gebe ihr gern noch eine Chance, denn schreiben kann sie – und tolle Ideen hat sie auch! Im “Juwel der Finsternis” geht es um eine Sklavin mit magischen Fähigkeiten, einen mysteriösen Rittmeister und einen sich anbahnenden Krieg zwischen drei Völkern. Ein Fantasy-Zweiteiler für Fans von Mary E. Person und Lynn Raven, dabei soll es mitreißend, abenteuerlich und romantisch werden. (ET 12.09.19)


Cover Cassardim Jenseits der goldenen Brücke Julia Dippel

Cassardim: Jenseits der goldenen Brücke von Julia Dippel

Die wundervolle Julia hat mich schon mit “Izara” begeistert (wen nicht?) und uns auf der LBM 2017 mit ihrer sympathischen Art bezaubert. Auch wenn Band 4 erst im Dezember erscheinen soll, gibt es sogar schon neuen Lesestoff für alle Fans und die, die es noch werden wollen. Im Klappentext wird das Reich der Toten erwähnt, was schon mal verheißungsvoll klingt. Ansonsten rechne ich mit vielen kreativ-phantastischen Ideen, Action und Schlagabtäuschen – den Zutaten, die auch schon “Izara” so berühmt gemacht haben. Ach ja, wer neugierig geworden ist, auf Facebook teilt die Autorin bereits ein paar interessante Textschnipsel, also schaut gerne mal rein. (ET 17.10.19)


Cover Amuria Der Himmel unter der Erde Bettina Belitz

Amuria: Der Himmel unter der Erde von Bettina Belitz

Bettina Belitz ist eine richtige Herzens- und Lieblingsautorin, von der ich bisher so ziemlich alle Bücher gelesen habe und auch die zukünftigen lesen werde. In “Amuria” landet unsere Protagonistin Maja in einer fantastischen Welt unter der Erde. Als Menschenkind gehört sie aber nicht dorthin und soll deshalb zusammen mit dem Nebelhüter Nalu einen geheimnisvollen Auftrag erfüllen, nachdem sie wieder in ihre Welt zurückkehren darf. Wer die Bücher der Autorin kennt, weiß, dass sie stets mehr sind, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Auch hier gibt es mit Sicherheit einiges zum Nachdenken, wichtige Botschaften und lebensechte Charaktere, die einem ans Herz wachsen. Die bisherigen Schnipsel auf ihrer Facebook-Seite haben es mir schon mal angetan. (ET 01.10.19)


Cover Der Eindringling von Laura Benedict

Der Eindringling von Laura Benedict

“Der Eindringling” ist schon Laura Benedicts sechster Thriller, aber der erste, der ins Deutsche übersetzt wird. Die Autorin war bereits für zwei Preise nominiert und das überschwängliche Lob von Presse und Lesern zur englischen Ausgabe hat mich noch neugieriger gemacht. Da ich immer wieder gern einen Psychothriller lese in der Hoffnung, am Ende überrascht zu werden, bin ich hier auf jeden Fall dabei. Es geht um Kimber, die nach einer Reise nach Hause kommt und einen Fremden in ihrem Haus vorfindet, der behauptet, es von ihr selbst gemietet zu haben. Anscheinend kennt er Kimbers dunkelstes Geheimnis und erpresst sie fortan damit. Der Plot erinnert mich ein wenig an “Die Wahrheit” von Melanie Raabe, denn auch dort dringt ein Fremder in das Leben der Protagonistin ein. Ich hoffe aber, Laura Benedict kann mich mit ihrem “Twist” am Ende mehr überzeugen. (ET 01.10.19)


Cover Knochendiebin Die 12 Kasten von Sabor Margaret Owen

Knochendiebin: Die 12 Kasten von Sabor von Margaret Owen

Zugegeben, das Cover sieht erstmal nichtssagend und nach “typisch Jugendbuch” aus. Aber das Lob zur englischen Ausgabe überschlägt sich förmlich: Es verspricht, intensiv, abenteuerlich, kraftvoll und romantisch zu werden mit einer taffen Protagonistin und wichtigen Botschaften. Auch wenn das Genre erschöpft scheint, hoffe ich immer wieder auf etwas Besonderes, das mich vom Hocker haut und die “Knochendiebin” scheint das Potenzial dazu zu haben! Dies ist übrigens der erste Teil einer Dilogie und dreht sich um eine “Sündenseuche”, die “Krähen-Kaste”, die Sterbende und Tote versorgt und um eine Abmachung zwischen dem tot geglaubten Prinzen und unserer Protagonistin mit dem Ziel, niemand Geringeren als die Königin zu stürzen. (ET 31.10.19)


So, ihr Lieben. Wir hoffen, wir konnten euch für den kommenden Herbst mit tollem Lesestoff inspirieren. Verratet uns doch, welche Bücher euch auch interessieren und auf welche Titel ihr euch noch im Herbst freut. Kommentare frei! :)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Ronja 28. August 2019 at 19:45

    Ahoi Sandy & Kristina,

    Miss Maxwell liegt schon bei mir, auf den Zauber der verlorenen Dinge habe ich definitiv ein Auge geworden und bei dem neuen Buch von Daniela Winterfeld werde ich mal die Rezensionen abwarten. Die Leseprobe war ja schon ziemlich heftig, ihre Bücher mag ich aber eigentlich sehr… Alabasterball hat mich zuerst angesprochen, aber dann habe ich den Autorennamen gelesen… Glimmerfunken fand ich damals furchtbar, deshalb mööööp :D

    Liebe Grüße
    Ronja

    • Reply Kristina 2. September 2019 at 22:23

      Ahoi Ronja!

      Oh, dann hast du ja viele Gemeinsamkeiten mit Sandy, sehr cool. :D Ich lese deinen Blog ja auch still und heimlich und sehe dann, wie du die Bücher fandest, fühl dich also beobachtet. ;) :D

      Jaaaaaaa beim
      Alabasterball bin ich mir auch nicht so sicher, muss ich zugeben. Einerseits hatte ich ein paar negative Meinungen zu Glimmerfunken gelesen und Prinzessinnenkram ist eigentlich nicht so meins, andererseits klingt es wieder spannend und Stigmata soll auch echt gut sein. Deshalb wollte ich der Geschichte eine Chance geben. :)

      Ganz ganz liebe Grüße zurück!

      Kristina

    Leave a Reply