Bücherschrank

{Rezension} Literatur! von Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi

Heute möchte ich euch ein besonderes Buch vorstellen, und zwar mit Ausrufezeichen. „Literatur!“, von Katharina Mahrenholtz geschrieben und von Dawn Parisi illustriert, ist, wie sein Untertitel sagt: „Eine Reise durch die Welt der Bücher“.

Sie beginnt mit der bedeutendsten Dichtung der italienischen Literatur: „Die Göttliche Komödie“ von Dante Alighieri, geschrieben um 1307. Die Geschichte besteht aus 14233 Versen und wird doch von der Autorin zusammengefasst in 11 Zeilen. Außerdem versorgt sie uns Leser noch mit Informationen zum Autor, einer historischen Einordnung mithilfe eines Zeitstrahls (zwischen Marco Polo und der Pest in Europa), Lesetipps für Einsteiger und sonstigen interessanten Dingen, die man über dieses Werk wissen könnte – zum Beispiel, wie man den Namen des Autors ausspricht, nämlich „Ali-gjeri“. Garniert wird das Ganze mit einem witzigen Comic-Stripe, der die Handlung des Werkes in einem Bild zusammenfasst. All das übrigens auf einer einzigen Seite.

Nach dieser ersten Beschreibung eines Werkes weiß man als Leser ziemlich gut, was einen auf den kommende fast 200 Seiten erwartet: eine Expedition durch die folgenden 700 Jahre Weltliteratur, nein eher viele kleine Stippvisiten. Es geht zu Shakespeares „Hamlet“, Goethes „Faust“, Jules Vernes „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“, Lew Tolstois „Anna Karenina“. Zu Oscar Wilde, Marcel Proust, Franz Kafka, J.R.R. Tolkien und Enid Blyton. Selbst Stanislaw Lem, Ken Follett und Joanne K. Rowling finden ein Plätzchen in diesem Werk der Werke. Und das war nur eine kleine Auswahl.

In der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze und in diesem Buch trifft das wirklich zu. Auch die noch so gewichtigsten Bücher der Literatur werden von Katharina Mahrenholtz locker-flockig und durchaus witzig vorgestellt. Mit ihrem modernen – manchmal sogar regelrecht flapsigen – Schreibstil entstaubt sie die Werke und befördert sie augenzwinkernd in die Gegenwart. Ein echter Lesegenuss auf seine eigene Weise. Eine Warnung ist aber angebracht, denn Spoiler sind hier garantiert, weil die kleinen Zusammenfassungen auch vor dem Ende nicht halt machen.

Hauke Haien ist ein kleiner Nerd: Er interessiert sich mehr für Gezeiten, Deichbau und Landvermessung als für andere Kinder. Sein Traum ist der Bau eines neuartigen Deiches. Kein Wunder, dass er keine Freunde hat. Später wird Hauke Knecht beim Deichgrafen – ein Job, der ihn intellektuell unterfordert. – aus der Zusammenfassung von „Der Schimmelreiter“ (S.60)

Sehr schön ist auch der Zeitstrahl, der sich durch das gesamte Buch zieht. Durch ihn sieht man immer auf den ersten Blick, wann man sich befindet, welche historischen Ereignisse die Welt gerade bewegen und welche anderen großen Werke in dieser Zeit veröffentlicht wurden.

Besonders gefallen haben mir die kleinen Porträts über die Autoren, denn die gehen oft über den bloßen Lebenslauf hinaus, erzählen kleine Anekdoten und verleihen den berühmten Namen eine Persönlichkeit. In der „Smalltalk-Info“ bringt die Autorin meist verblüffende kleine Zusatzinformationen zu Autor oder Werk unter, die man nutzen kann, um andere zu überraschen. Nerd-Alarm! Oder wer weiß sonst so, wieso der Titelheld von Jules Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ausgerechnet ein Deutscher Professor war? Oder dass Stefan Zweig zwar die Schachnovelle geschrieben, selbst aber nicht wirklich viel Ahnung von Schach hatte?

Auch die kleinen Comics, die es meist in einem Bildchen schaffen, die ganze Handlung der Geschichte auf den Punkt zu bringen, sind großartig und wirklich witzig gezeichnet. Und weil das alles noch immer nich genug ist, wartet diese Literatursammlung mit einem weiteren Schmankerl auf: Von Zeit zu Zeit gibt es interessante Doppelseiten, die Lesetipps für Anfänger und Fortgeschrittene geben, berühmte Romananfänge  und Autorenpseudonyme auflisten und vieles mehr.

Fazit

„Literatur! Eine Reise durch die Welt der Bücher“ von Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi ist ein richtiger Geheimtipp für alle, die die Literatur und das Lesen lieben. Hier kann der Literaturliebende nach Herzenslust schmökern und sich zur Lektüre  neuer alter Werke inspirieren lassen. In Kurzform und lockerem Stil fasst die Autorin viele Werke aus 700 Jahren Literaturgeschichte zusammen und füttert ihre Leser gleich noch mit vielen Informationen rund um Werk und Autor. Abgerundet wird das Ganze mit witzigen Comics und Autorenbildchen.

Bewertung

Mahrenholtz / Parisi: Literatur – Eine Reise durch die Welt der Bücher | Atlantik Verlag | 192 Seiten | Hardcover | ISBN: 978-3-455-00122-8 | 14,99 Euro

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antwort Seitenfetzer 22. Juni 2017 at 12:38

    Hey Sandy,
    ach verdammt. Auch wenn ich ein wenig Angst hätte, mich versehentlich zu spoilern, schreit das Buch doch danach, auf die Wunschliste zu hüpfen. Gerade die Autoren-Infos klingen wirklich interessant…

    Liebe Grüße
    Seitenfetzer

    • Antwort Sandy 23. Juni 2017 at 5:53

      Das war der Plan … :D

    Was sagst du dazu?