Lese-Logbuch von Sandy

Lese-Logbuch: August 2014

Heute ist der 1. September, meteorologischer Herbstanfang. Zur Erinnerung: Erst jetzt, obwohl das Augustwetter dem Herbst schon alle Ehre gemacht hat. Da kann der Wetterdienst noch so steif und fest behaupten, wir hätten einen normalen, durchschnittlichen Sommer in diesem Jahr gehabt. Man kann sich Dinge ja auch einreden. Und weil wir uns das schlechte Wetter in Wahrheit nur einbilden, machen die Freibäder natürlich nicht schon vor Ende der Sommerferien zu. Die tun nur so.

Aber so viel Regen und Grau in Grau hat auch etwas Gutes, nämlich ganz viele Denk- und Lesetage.

Tucholke Fuerchte nicht das blaue Meer„Fürchte nicht das tiefe blaue Meer“ von April Genevieve Tucholle machte den Einstieg in den Monat. Leider nicht so schwungvoll wie erhofft. Das Setting der Geschichte ist atmosphärisch, die Figuren haben durchaus interessante Aspekte. Die Handlung erschien aber nicht wirklich durchdacht, teilweise sogar unmotiviert. Ein richtiges Feeling für die Geschichte wollte sich nicht einstellen. 2 Sterne.

das haus am abgrund gerdomDanach folgte „Das Haus am Abgrund“ von Susanne Gerdom. Der hier versprochene Grusel stellte sich bei mir aber nicht ein. Die Geschichte entwickelt sich nicht, es wird immer nur variiert, was man ohnehin schon wusste. Ich fand diese Hinhaltetechnik nicht besonders spannend, zumal es auch keinen Höhepunkt gab. 2 Sterne.

entflammtEndlich habe ich es geschafft, ein Buch von Cate Tiernan zu lesen, nämlich „Immortal Beloved: Entflammt“. Der lockere Stil, in dem die Ich-Erzählerin Nas ihre Geschichte erzählt, hat mir gut gefallen. Ich fand sie sympathisch und Nastastias innerer Kampf war gut nachvollziehbar. Ein Missverhältnis war für mich aber dieses Verhalten mit der Tatsache, dass sie über 400 Jahre alt sein sollte. Sie wirkt eher wie 15, und auch wenn das damit erklärt wird, dass sie die Ereignisse aus ihrer Vergangenheit ignoriert, fällt das sehr unangenehm auf. 3 Sterne.

mein-perfekter-sommerUm das schöne Wetter zumindest ins Wohnzimmer zu holen, habe ich dann „Mein perfekter Sommer“ von Abby McDonald gelesen. Zu Beginn fand ich die Protagonistin echt blöde, aber das hatte schon seinen Sinn, denn sie erfährt im Laufe der Handlung einen Wandel. Es geht aber nicht nur um den Sommer und einen Haufen Teenie-Probleme, sondern macht auch den Umweltschutz zu Thema – ebenso wie seine wirtschaftlichen Konsequenzen und die Gefahr, mit seinen Überzeugungen ins Fanatische abzurutschen. Dieser Sachverhalt steigert den „inhaltlichen Wert“ der Geschichte für mich sehr und ergattert damit 4 Sterne.

ersehntAnschließend war der zweite Teil von „Immortal Beloved“ dran, „Ersehnt“. Zweite Teile bzw. Mitteilteile einer Trilogie sind ja oft eher schwach, so auch dieser. Inhaltlich war die Handlung zwar interessant und auch Nastasias seelische Qual war überzeugend dargestellt. Man hätte das ganze Buch aber locker um die Hälfte kürzen können, weil es entweder um Nebensächliches ging oder Bekanntes aus dem ersten Band wieder lang und breit erklärt wurde. 2,5 Sterne gab es dafür.

Ich fuerchte mich nicht von Tahereh MafiGehört habe ich das Audiobook „Ich fürchte mich nicht“ von Tahereh Mafi. Ein echtes Highlight. Die ersten Minuten waren gewöhnungsbedürftig, weil man auch die Gedanken der Protagonistin hört, die im Buch kursiv dargestellt werden. Diese widersprechen dem Gesagten zum Teil oder ergänzen es um wichtige Informationen. Das hat für mich schließlich den Reiz ausgemacht. Ebenso wie die Leistung der Sprecherin, die die Gefühle der Protagonistin sehr realistisch transportieren konnte. 5 Sterne.

7344-01-ImmortalBeloved_Bd3.inddAm letzten Augusttag habe ich außerdem noch den dritten Teil von Cate Tiernans Reihe um die Unsterblichen „Immortal Beloved: Entfesselt“ begonnen. Viel kann ich dazu noch nicht sagen. Die Wiederholungen scheinen sich aber aktuell in Grenzen zu halten. :)

In Zahlen sind das:  5 Bücher + 1 angefangenes + 1 Audiobook bzw. 2032 Seiten.

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Julia 15. September 2014 at 16:24

    Heey :)
    Schöne Bücher hast du da gelesen :-) “Ich fürchte mich nicht” sieht voll schön aus, und bei deiner guten Bewertung werde ich es mir mal genauer ansehen. Von der “Immortal Beloved”-Reihe hab ich bisher erst Band 1 gelesen und fand ihn ganz gut, aber nicht so besonders toll. Mal sehen, ob ich Band 2 und 3 noch lesen werde ;-)
    Ich muss sagen, ich bin gerade eben erst auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir richtig gut. Vor allem der Name Tintenmeer ist sooooo schön <3
    Ich wird gleich sofort mal dein Leser ;-)
    Alles Liebe, Julia
    Mein Buchblog: mind-s-eye.blogspot.de

  • Leave a Reply