Lese-Logbuch von Kristina

{Lese-Logbuch} Kristinas Juli 2016

Hallo ihr Lieben! Ich präsentiere euch mein Lese-Logbuch vom Juli. :) Diesen Monat startete unsere „Summer Reading Challenge“ und sie lief für mich sehr gut an. Übrigens habe ich wieder nicht alle Bücher im Detail erwähnt, die ich gelesen habe, manche sind nur „privat gelesen“ oder ich habe dazu einfach nichts zu erzählen. ;) Also nicht wundern, dass hier die Zahl nicht übereinstimmt. Nun aber viel Spaß mit meinem Logbuch und lasst mir doch einen Kommi da …

Statistik Juli

Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 2.184
Sternebewertung insgesamt: 34
Sternebewertung Durchschnitt: 3,8
Monats-Top: Forbidden Touch 2, Stadt der Finsternis 9, Zwei Tage, zwei Nächte …
Monats-Flop:
Im freien Fall …

Phantastisches Frühstück-Anthologie

Phantastisches Fruehstueck CoverIch und meine Anthologien – immer wieder ein gutes Team für zwischendurch. ^^ Frühstück mit Fantasy-Einschlag? Blutende Butter? Ein Dschinn im Mohnbrötchen? Eine Wurst, die zur Prinzessin wird und mörderische Marmelade? Klingt komisch, steckt aber alles hier drin. :D Die Ideen fand ich herrlich skurril und originell, die Kurzgeschichten sind allesamt unterhaltsam. Manche haben, wie es bei einer Anthologie nun mal so ist, nicht meinen Geschmack getroffen (ob vom Inhalt oder Schreibstil her), andere dagegen, waren genial! Ich musste öfter grinsen und mochte die ein oder andere Wendung der Ereignisse. Die paar schwächeren Geschichten zwischendrin bremsten mich beim Lesen aus, aber die Favoriten haben es dann wieder rausgerissen! Am besten schmeckte mir das „Frühstücksei des Columbus“ von Sabrina Zelezny und am witzigsten war die Wurstprinzessin („Frühstück mit Hindernissen“) von Bernd Meyer. Btw: Ein süßes Cover oder? Ich liebe die Filly-Pferdchen. :D 3 Sterne

Forbidden Touch 2: Acht Momente von Kerstin Ruhkieck

Ohne viele Worte, damit ich mich nicht immer wiederhole (manchmal kommt´s mir vor, als ob ich dauernd das selbe schreibe): Eine geniale Fortsetzung der schockierenden Dystopie! Düster, abgründig, intensiv erzählt mit viel Feingefühl. Regt zum Nachdenken an und garantiert das Eintauchen in die Gedanken der Charaktere. Hier kommt ihr zu meiner ausführlichen Rezension und mir bleibt jetzt nur noch (nach dem oberfiesen Cliffhanger! o.O) das qualvolle Warten auf den Abschlussband im Oktober … 4,5 Sterne

 

Stadt der Finsternis 9 – Ein neuer Morgen von Ilona Andrews

Stadt der Finsternis 8 CoverMit diesem Buch startete ich in unsere Tintenmeer Summer Reading Challenge! Und es war ein genialer Start! Wie immer unterhielt mich Kate Daniels mit ihrer großen Klappe und ihrem Humor bestens. :) Ich liebe Urban Fantasy mit Kick-Ass-Heldin und brauche das ab und zu. Nachdem eine meiner liebsten Reihen, „Wolf Shadow“ von Eileen Wilks, abgebrochen wurde und nicht weiter übersetzt wird *heul*, ist das hier die einzige Urban Fantasy-Reihe, die ich noch lese … Das ist total schade und ich suche in dem Bereich dringend nach Nachschub! Also falls ihr einen Tipp für mich habt, bitte ab in die Kommentare damit – danke! ;) Und um nochmal auf „Stadt der Finsternis zurückzukommen: Auch hier kann ich kaum den neuesten Band erwarten und werde der Reihe für immer und ewig treu bleiben! 5 Sterne

Zwei Tage, zwei Nächte und die Wahrheit über Seifenblasen von Angela Mohr

Zwei Tage zwei Naechte Coverbild angela mohrGesehen, gelesen, (überrascht worden), geliebt. Das fasst es in etwa zusammen. :) Wie nicht anders erwartet, hat mich Angela Mohr wieder vollkommen überzeugt! Ihre Geschichte ist ein Überraschungsei in einer Matroschka, umwickelt mit Geschenkpapier und so unkonventionell (vor allem in ihrer Erzählweise), dass mir am Ende die Worte fehlten … Ich habe für meine Rezi trotzdem ein paar zusammengekratzt und die könnt ihr hier lesen. ;) Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Besonders hoch 10 und wenn ihr bereit für ein etwas anderes, sommerliches Leseerlebnis mit Tiefgang seid, ist es auf jeden Fall was für euch! ;) Und ich warte voller Vorfreude auf ihre nächste geniale Geschichte … 5 Sterne

Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte von Jessica Park

Freien Fall Pappfigur CoverNachdem die „Summer Reading Challenge“ mit zwei 5-Sterne-Büchern phänomenal gestartet ist, folgte jetzt leider die erste Enttäuschung. :( Auf allen möglichen Blogs sprang mir die „Pappfigur“ entgegen, wurde hochgelobt und es wurde eine berührende Wendung versprochen, aber was soll ich sagen? Ich und Hype-Bücher, das wird wohl eher selten was. *seufz* Ich konnte nichts mit der Geschichte anfangen, weil der Schreibstil nicht meins war. Aber vor allem die Protagonistin ging mir gleich am Anfang auf die Nerven. Sie ist total unselbstständig, egoistisch und auch etwas „tussig“. Dazu gab´s geschwurbeltes Nerdgequatsche, das ich nicht verstanden hab und auch nicht witzig fand, was es wahrscheinlich sein sollte … Dazu noch der gewollt sarkastische Humor, die merkwürdigen Facebook-Posts (was war DAS denn? o.O) und eine hochgestochen redende 13-Jährige. Überhaupt klangen die Dialoge gestelzt und unecht – so redet doch niemand! Deshalb habe ich das Handtuch geworfen und bis zum Ende vorgeblättert. Das hat meine Vermutungen nur bestätigt und die erwartete Wendung war keine, weil ich es GENAU SO schon kommen gesehen habe. Leider mein Monatsflop. :( 1 Stern

Und wie war euer Lese-Juli? Wie viel habt ihr geschafft und seid ihr zufrieden damit? Und welche meiner Bücher kennt ihr? Ich bin gespannt. :)

Vorheriger Post Nächster Post

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Was sagst du dazu?