Challenge

{Challenge} Ninespos Lesemarathon Tag 5

11:42 Uhr

Die Hälfte des Lesemarathons liegt mit dem gestrigen Tag hinter uns. Ich bin bisher total zufrieden! Ich habe in dieser kurzen Zeit schon drei Bücher gelesen, eines angefangen (das mich aber nach 100 Seiten nicht packen konnte) und gestern Abend habe ich nach “Ravinia” doch noch zu einem Neuem gegriffen. Das kommt aber nicht von dem Vorabstapel, der schon verdächtig geschrumpft ist, sondern von meinem SuB. Ich hatte es vor über einem Jahr in meiner ersten Rebuy-Bestellung gekauft und seitdem liegt es da. Nun, da ich die ersten 90 Seiten gelesen habe, ärgert es mich, dass ich es so lange vernachlässigt habe, denn es hatte mich schon nach wenigen Seiten!

Es geht um Nina Blazons “Faunblut”. Ich habe jetzt schon tausend Fragen: Was ist in diesen komischen Kisten? Was ist das, woran sich Jade in ihrer Vergangenheit erinnert?? Was versteckt der Vater da im Keller??? Und worum gehts eigentlich? (Ich lese ja keine Klappentexte). Sehr spannend! ;D

17:21 Uhr

Nach Abwaschen, Kochen, Lesen und Einkaufen bin ich jetzt kurz vor der Hälfte bei “Faunblut”. Es ist immer noch sehr geheimnisvoll. Die Autorin versteht es gut, den Leser neugierig zu lassen, ohne das man genervt wird. Mir machts immer noch großen Spaß.

Hier konnt noch eine Frage: Welches war das letzte Buch, das dich so richtig gefesselt hat und dich dazu brachte, es in einem Rutsch durchzulesen?

So gesehen, was das ja gerade erst: Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green. Aber während des Lesemarathons ist das ja fast keine Kunst. =) Also ändere ich meine Antwort in: Whisper von Isabel Abedi. Dieses Buch was so was von spannend, dass ich es einfach nicht weglegen konnte. Eines der wenigen Bücher, die ich noch mal lesen würde.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply buchstabentraeume 20. September 2013 at 13:16

    Ach ja, “Faunblut” – das steht bei mir auch schon ewig auf der Wunschliste. Na da bin ich ja mal gespannt, wie es dir weiterhin gefällt. Du liest keine Klappentexte? Wow. Mutig. Oder? ;-)

    • Reply tintenmeer 20. September 2013 at 17:19

      Bisher kann ich nicht klagen. Ich finde das Buch echt spannend. ;D

      Klappentexte lese ich schon, wenn ich auf ein Buch stoße. Wenn ichs gut finde, dann kommt das Buch auf die Wunschliste. Dann kaufe ich es irgendwann neu oder gebraucht oder krieg es geschenkt. Bis ich es lese kann auch schon mal viel Zeit vergehen. Und zu dem Zeitpunkt weiß ich dann eigentlich nur noch ganz grob, worum es geht oder welches Genre es ist. Von allem anderen lasse ich mich überraschen. Ich finde Klappentexte meistens blöd: Entweder sie verraten viel zu viel oder sie geben ein völlig anderes Bild von der Geschichte.

      • Reply buchstabentraeume 21. September 2013 at 17:17

        Ja, das stimmt. Manchmal sind Klappentexte einfach falsch. Als ob der, der ihn geschrieben hat, das Buch gar nicht gelesen hat…

    Leave a Reply