Challenge

{Challenge} Ninespos Lesemarathon Tag 7

11:27 Uhr

Morgen! So der Lesemarathon neigt sich ganz langsam dem Ende zu, aber ich will noch ein bisschen was reißen. Pflicht für heute (wählen) ist schon erledigt, also steht dem ja nix mehr im Wege.

Gestern abend habe ich noch “Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht” abgefangen. Bisher finde ich es ganz nett, stellenweise ist es ziemlich witzig, aber der Stil ist etwas anstrengend. Es ist so ein “Ohne Punkt und Komma”-Gequatsche, bei dem man öfter mal durch die Sätze stolpert und wieder von vorn anfangen muss. Irgendwie strange. Aber Nick und Norah finde ich sehr sympathisch, ich bin echt gespannt, was sie in dieser Nacht so alles anstellen werden. Ich glaube, das wird teilweise ziemlich skurril.

14:49 Uhr

40 Seiten geschafft. Nick und Norah sind irgendwie spannend. Immer noch ziemlich strange, aber nicht schlecht. Irgendwie mag ich Nicks Passagen lieber – er ist nicht so verwirrt, hab ich das Gefühl.  Aber dieses Buch ist wieder die klassische Geschichte. Wenn einer mal den Mund aufmachen würde, um mit dem anderen zu sprechen, dann gäbe es kein Buch …

17:45 Uhr

Nick Norah - Soundtrack einer Nacht von Rachel Cohn

Wahnsinn, soeben das fünfte Buch in dieser Woche beendet. Wenn man bedenkt, dass ich sonst nur so 4-5 im Monat schaffe, ist das echt famos. ;D Das sind übrigens 1907 Seiten! Die 2000 knack ich noch, es ist ja noch ein Tag Zeit.

Urteil zum letzten Buch: “Nick & Norah” hat mich ziemlich überrascht, ich hatte eher mit einer niedlichen, aber etwas flachen Lovestory gerechnet, 220 Seiten sind ja auch nicht sooo viel. Aber das, was das Buch liefert, ist wirklich viel mehr. Da es immer abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt wird, bekommen man einen sehr tiefen Einblick in ihre Gedanken, die manchmal sehr tiefsinnig, aber auch oft ziemlich wirr und merkwürdig sind. Letzteres trifft für mich mehr auf Norah zu. Mit Nick konnte ich besser. Aber beide sind interessant und sympathisch und fesseln einen an dieses Buch. Die Geschichte von Nick und Norah ist sweet und strange zugleich, aber man sollte sie in jeden Fall gelesen haben.

18:37 Uhr

Kurze Pause. Dann werde ich wohl mit dem letzten Buch beginnen, das ich für den Lesemarathon rausgesucht habe. (Ich hab ja nie gedacht, dass ich die wirklich alle lesen werde!) Das ist “Was geschah in Echo Falls?” von Peter Abraham, ist so ein Kinderkrimi oder so was. Kennt jemand das Buch? Ich habe das und den zweiten Teil irgendwann mal spontan bei Rebuy mitbestellt. Auf “Numbers” habe ich keine wirkliche Lust mehr, die Figuren waren mir einfach zu blöd. (Als Ersatz ging ja dann spontan “Faunblut” ins Rennen.) Ich denke, ich werde das Buch demnächst mal verlosen oder so. Es findet sich sicher jemand, der mehr Spaß daran hat als ich.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Susi 22. September 2013 at 17:55

    Ich hatte ja auch schon mit dem Buch geliebäugelt, die Verfilmung hat mich dann aber doch etwas abgeschreckt. Bin gespannt auf das Abschlussfazit des Buches, vielleicht wage ich es ja dann doch noch :-)

    Liebe Grüße Susi

    • Reply tintenmeer 22. September 2013 at 18:01

      Hallo Susi,

      ich wusste bis eben gar nicht, dass es einen Film dazu gibt. Aber das Buch lebt enorm stark von den Gedanken der Figuren – ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass man das in einem Film gut transportieren kann. Du solltest es mal mit dem Buch versuchen. Vielleicht schaue ich mal den Film an. ;)

      LG Sandy

    • Reply tintenmeer 22. September 2013 at 21:07

      Liebe Susi,

      ich habe mir den Spaß gemacht und schau grad den Film an. OMG … ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Der ist wahrlich Lichtjahre (ach, das reicht gar nicht) von dem Buch entfernt. Selten so einen riesen Haufen Sch…Schwachsinn gesehen. Ehrlich, lies das Buch und vergiss, dass du dir diesen “Film” jemals angetan hast. Ich bin aber hart im Nehmen und schau ihn jetzt bis zum bitteren Ende. ;D

      Liebe Grüße Sandy

    Leave a Reply