Verborgene Schätze

{Verborgene Schätze} Januar 2015

Hallihallo und ein frohes neues Jahr! Auch wenn wir schon den 18.01. haben, wollen wir doch nicht versäumen, euch dieses noch zu Wünschen! Auch in diesem Jahr werden wir beide (Kristina und Sandy) hier schreiben und euch verborgene Schätze aus der Welt der Bücher vorstellen. Beim letzten Mal sind wir ein wenig ausgebrochen und haben eine CD in die Schätze aufgenommen. Auch in Zukunft werden wir uns dann und wann die Freiheit nehmen und einen kleinen Ausbruchversuch wagen. Viel Spaß wünschen wir euch jetzt  bei den Verborgenen Schätzen im Januar.

Sandys verborgener Schatz
Endless Life von Anne Lück

Anne Lück Endless Life

Zu Weihnachten 2013 schenkte mir mein Mann ein Buch, das ich mir nicht selbst gewünscht hatte – eine Premiere! So etwas kommt normalerweise nicht vor. Ganz ohne Hintergedanken war das auch nicht, denn die Autorin des Buchs kannte er von der Schule früher. Dennoch, er hat ein sehr gutes Händchen bewiesen, als er mir den Erstling von Anne Lück unter den Baum legte.

Die junge Autorin erzählt hier eine Fantasygeschichte, deren Figuren einem rasend schnell ans Herz wachsen, deren Sorgen man sofort teilt und mit denen man auch des öfteren schallend lachen kann – was wäre schon ein tolles Buch ohne eine gute Portion Sarkasmus?

Mit dem ersten Satz “Hast du das mit Diogo gehört?” versetzt sie ihren Lesern einen kleinen Schubs, der sie um 1000 Jahre in die Zukunft, in eine ganz andere Realität als unsere und in eine verdammt interessante Dreiecksgeschichte wirft: Das Mädchen Noé (übrigens, was für ein toller Name!) steht zwischen ihren beiden Freunden Azriel (Dämon) und Nero (Engel), die sich auf den Tod bekriegen. Wer ist gut und wer böse? Gibt es überhaupt das eine oder das andere? Sehr spannend! Und weil Noé mit dieser Sache nicht schon genug am Hals hat, gerät sie als heimliche Freundin eines Dämons auch noch in die Schusslinie der Engel, die über die Menschen auf der Erde herrschen.

Aber ich will nicht zu viel verraten. Außer dass sich Anne Lück für mich schnell als talentierte Autorin herausgestellt hat, die sicher in Zukunft noch einige tolle Bücher veröffentlichen wird. Ich drücke ihr jedenfalls gern die Daumen und finde, dass sie definitiv noch mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Übrigens gibt es von Endless Life bereits einen zweiten Teil, der dritte ist in Arbeit. Außerdem veröffentlichte sie im Sommer 2014 ein weiteres Buch bei Forever (Imprint des Ullstein-Verlags): Das Mädchen mit den Engelshänden. Dazu kann man nur gratulieren!  :)

Zum Abschluss noch ein kleiner Vorgeschmack auf den Schreibstil von Anne Lück und Endless Life, falls ich euch den Mund wässrig machen konnte. :)

Azriel saß seelenruhig auf der Klippe und aß, den Rücken mir zugewandt. Über ihm glänzten die Sterne, als würden sie mich anfeuern wollen. Es war der perfekte Moment, eine solche Gelegenheit würde bestimmt so bald nicht wieder kommen. Lautlos griff ich nach meiner Waffe, als Azriel auf einmal wieder sprach: “Eins noch. Und hör gut zu, denn das sage ich ganz sicher nur einmal: Danke, dass du Noé nicht verraten hast.” (Lück: Endless Life, S.262)

Hier geht es zur Homepage von Anne Lück. Und hier findet ihr meine ausführliche Rezension von Endless Life, falls ihr gerne noch mehr erfahren wollt.

Kristinas verborgener Schatz
Venit Vidit Vicit-Trilogie und Loki von Schallern-Serie von Melanie Meier

Heute habe ich einen super geheimen Geheimtipp für euch! Ich bin Ende letzten Jahres zufällig durch Facebook und eine aufwendig organisierte, etwas andere Blogtour auf die Bücher aufmerksam geworden. Ich hab die Beiträge fleißig verfolgt und hatte sogar Glück beim Gewinnspiel, sodass ich mich schon bald in die Trilogie und die Loki von Schallern Serie vertiefen konnte. Und was soll ich sagen? Ich hab es auf keinen Fall bereut! Innerhalb von einem Monat habe ich alle Teile verschlungen und muss die Bücher jetzt einfach vorstellen, denn sie haben es definitiv verdient, noch, ganz, ganz viele neue Leser zu finden!

Und da wären wir schon bei meinem ersten Problem: Wie kann ich meine unzähligen Gedanken zu dieser außergewöhnlichen Geschichte bloß in verständliche Worte kleiden, ohne mit lauter Adjektiven wie genial, faszinierend und außergewöhnlich um mich zu schmeißen? Schwierig. Wirklich schwierig. Hmmm. Ich muss zugeben, dass ich Aufzählungen und Adjektive liebe und deshalb bekommt ihr jetzt trotzdem ein paar davon um die Ohren gehauen. ;)

Besonders beeindruckt hat mich auf jeden Fall die Grundidee der Geschichte mit den Filii Iani („Kinder des Janus“, Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten), da sie so völlig eigenständig, detailliert und durchdacht umgesetzt wurde. Die Bücher sind ein genialer Mix mit den besten Zutaten aus: Krimi, Thriller, Mystery, Fantasy, Action, Drama (und später sogar ein Hauch Romantik). Es sollte also für jeden etwas dabei sein, im bunten Genre-Potpourri. Ich habe jedenfalls das Gefühl, so etwas in der Zusammensetzung noch nie gelesen zu haben. Hut ab, Frau Autorin!

Der Schreibstil ist komplett ausgereift und professionell. Außerdem direkt, knackig und anspruchsvoll mit psychologischen/philosophischen Gedanken und schlagfertigen Wortgefechten, genau wie ich es mag. Meine Gehirnwindungen wurden beim Lesen ordentlich durchgepustet. Die Geschichte ist definitiv nichts für zwischendurch und wird mit jedem Band komplexer. Man sollte alles in der richtigen Reihenfolge lesen und sich konzentrieren, sonst könnte man den Faden verlieren und das wäre einfach zu schade … ;)

Oje, jetzt hätte ich fast das Wichtigste vergessen: die Charaktere. Welch geniale, lebendige und tiefgründige Persönlichkeiten die Autorin da entworfen hat! Besonders Tim und Loki. Tim ist die sympathische und bodenständige Identifikationsfigur für den Leser und Loki ist … eben einfach Loki. Das müsst ihr selbst lesen, um es zu verstehen. ;) Ich habe wirklich zu keiner Sekunde daran gezweifelt, dass sie da draußen wirklich existieren. Das gibt dem Geschehen einen extra authentischen Kick und ist ganz große (Schreib)Kunst!

Mein Fazit (mit vielen, vielen Adjektiven ^^): Schlichtweg genial! Einfallsreich, clever und authentisch mit faszinierenden Charakteren. Voller Spannung, Rätsel und starker Gefühle. Intelligent, rasant, wendungsreich, emotional, atemberaubend. Rasant, unterhaltsam und witzig. Faszinierend, verwirrend und süchtig machend zugleich.

Hallo ihr Lieben? Seid ihr noch da? Oder hab ich euch mit meiner Adjektivitis erschlagen? :D

Wenn ihr noch da seid, werft doch einen Blick in das wundervolle Zitat oder auf die Homepage der überaus sympathischen Autorin. Sie würde sich tierisch freuen! ;)

»Warum hast du dann geschossen? Wolltest du nachsehen, ob es sich um Rigipswände handelt?«, bohrte Tim nach, mit Blick auf die Einschusslöcher in der Wand.
Loki kam auf die Beine, der Bademantel klaffte dabei auseinander. Als Tim ihm ins Gesicht sah, erkannte er, dass sein Cousin die letzte Nacht nicht geschlafen hatte. Die leichte Rötung der Augenlider verriet das.
»Eine Spinne«, erwiderte Loki.
»Eine Spinne? Du hast auf eine Spinne geschossen?«
»Was hätte ich sonst tun sollen? Sie hat sich abgeseilt.«
Tim fragte, ob die Spinne bewaffnet gewesen sei, und Loki meinte: »In der Tat. Sie hatte acht Beine, Kieferklauen, eine Giftdrüse und acht Augen. Sie war mir weit überlegen.«
Ein Wunder, dass Loki diese Begegnung überlebt hatte, dachte Tim.

– Melanie Meier: Venit Die Akte Veden

Zum Stöbern die Homepage der Autorin.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Puppette Adora 20. Januar 2015 at 9:34

    Huhu!
    Die “Loki von Schallern” Bücher klingen echt genial und ich hätte die Spinne def. Auch erschoßen ???? Werde ich mir auf jeden Fall mal näher anschaun, also Danke für den Tipp
    LG Puppette

    • Reply Kristina 20. Januar 2015 at 13:55

      Hallo Puppette!

      Danke für deinen Kommi! :)

      Ich freu mich, dass ich dir die Bücher näher bringen konnte (dann hab ich meinen Auftrag ja erfüllt). ;) Schau sie dir auf jeden Fall mal an, wenn du Lust auf eine etwas andere, besondere Geschichte hast…

      Liebe Grüße zurück!

      Kristina

      • Reply Kristina 20. Januar 2015 at 13:58

        Ach ja, und das Spinnenzitat finde ich echt besonders klasse. Da musste ich richtig breit grinsen beim Lesen. :D

  • Reply Monika Schulze 25. Januar 2015 at 19:28

    Eine tolle Aktion :) So etwas Ähnliches gibt es auch auf meinem Blog und ich finde es super, wenn man auch mal unbekanntere Bücher vorstellt. “Endless Life” habe ich mir letztes Jahr auch direkt bei der Autorin bestellt. Bis jetzt bin ich aber leider noch nicht dazu gekommen, es zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Reply Kristina 26. Januar 2015 at 9:49

      Huhu liebe Moni! :)

      Danke für deinen Kommentar, ich freue mich! <3

      Ja stimmt, auf deinem Blog gibt es ja die "Hidden Treasures", also heißen wir auch noch sehr ähnlich (fällt mir grad auf). :D Da schau ich bei deinem nächsten Gewinnspiel dann auch wieder vorbei.

      Ich find´s auch wichtig, solche kleinen unbekannten Schätze ein bisschen bekannter zu machen. Schließlich ist es schwer genug, im heutigen Buchmarkt die (manchmal gut versteckten) Diamanten zu heben… ;)

      Ganz ganz liebe Grüße zurück!

      Kristina

  • Reply Jack Tilly Jones 30. Januar 2015 at 11:27

    Hey!

    Ich sag nur: LOOOOOKI! :-D
    Ich rede schon seit einer ganz Weile, dass Loki (und Melanie^^) viel mehr Aufmerksamkeit verdienen, als sie bekommen. Zu deinen Adjektiven könnte ich locker noch ein paar dazuwerfen und ich finde es wirklich klasse, dass die die Geschichten auch so toll gefallen haben. Loki hatte mcih ja so ziemlich sofort in seinen Bann gezogen und nun … komme ich nicht mehr frei. ^^
    Es ist zwar keine Geschichte für zwischendurch, aber sie fordert dem Leser alles ab! Melanie ist wirklich eine grandiose Autorin (der ich das auch immer wieder sage!!) :-D
    Sehr schöne Schätze habt ihr da alle beide (auch wenn ich das erste Buch gar nicht kenne, ich mag aber Engel :-D )

    LG
    Tilly

    • Reply Kristina 30. Januar 2015 at 12:36

      Hallo du Liebe! <3

      Danke für deinen Kommi, ich freu mich immer riesig, wenn ich merke, dass unsere Artikel auch gelesen werden (und Sandy auch). :)

      Ja genau meine Rede! In einer gerechten Welt wäre sie so bekannt wie Arthur Conan Doyle (Loki hat schon was von Sherlock Holmes – mit ner kleinen Prise X-Men). :D

      Ich bin auch total gebannt von Melanies Geschichten und musste jeden neuen Teil sofort haben und inhalieren. *_* Es ist eine Sucht und das wird wohl auch so bleiben. :) Faszinierend finde ich ja, dass sie dem Leser einiges zutraut und nicht für dumm verkauft. Da fühl ich mich immer richtig herausgefordert. Und komme mir manchmal dumm vor, wenn ich einfach nicht raffe, was Loki meint. ^^ Aber grad das fasziniert mich so daran und ich rätsel soooooooooo gerne mit und gehe gerne mal an die Grenzen meines Verstandes, was hier definitiv der Fall ist…

      Sie ist wirklich eine geniale, mutige und besondere Autorin (und dabei auch noch so bescheiden) und ich ziehe meinen Hut vor ihr! Chapeau! :)

      Ganz ganz liebe Grüße zurück und fühl dich gedrückt!

      Kristina

    Leave a Reply