Lese-Logbuch von Kristina

{Lese-Logbuch} Kristinas August 2018

Wir habe nun schon November (!!!), aber jetzt gibt es erstmal mein Lese-Logbuch vom August. 😬 Ich gebe zu, ich habe es eine Weile vor mir her geschoben, weil ich so viel gelesen habe und diese Bücher wollen ja auch erstmal alle besprochen werden. Im August hatte ich vier Wochen Urlaub, also viiiiiiiiiiiiiiiiel Zeit zum Lesen – jedenfalls wenn meine Emmi-Maus brav Mittagsschlaf gemacht hat (was nicht so oft klappte) und in den Abendstunden, denn tagsüber war Kinderbespaßung angesagt. ^^

10 Bücher habe ich gelesen und damit auch meinen diesjährigen Seiten-Rekord aufgestellt (yay!), aber leider waren viele Nieten dabei und diese habe ich eher überflogen, weil sie mich nicht fesseln konnten. Schade. 😥 Außerdem veranstalteten wir im August unseren ersten Tintenmeer-Leseabend auf Facebook und der hat uns richtig viel Spaß gemacht! Deshalb folgte im Oktober schon der nächste und das wird auch nicht der letzte bleiben! Ansonsten bekam ich wundervolle Überraschungspost von der lieben Moni von Süchtig nach Büchern – schaut euch mal dieses geniale Loki-Lesezeichen an! 😮😍

Dann habe ich neben dem Vorablesen von „Nightfall“ von Penny L. Chapman auch ihr nächstes Projekt testgelesen und es hat mich wieder perfekt unterhalten und den gewissen chapmanischen Suchtfaktor ausgelöst, auch wenn es in eine etwas andere Richtung geht. Es ist leichter, „fluffiger“ und sommerlicher als ihre bisherigen Bücher – aber keinesfalls kitschig oder oberflächlich – und ich bin gespannt, wie die Leser es aufnehmen. Erscheinen soll es im März 2019 und mehr darf ich noch nicht verraten, es ist noch alles streng geheim, deswegen kommt es hier im Logbuch auch nicht vor, zählt aber in meine Statistik mit rein. 😉

„Bird & Sword“ findet ihr zwar auf dem Foto, aber ich habe es schnell wieder beiseite gelegt, da es mich nicht fesseln konnte. Wahrscheinlich tue ich dem Buch damit Unrecht und werde es mir bald nochmal vornehmen … Wie fandet ihr es denn? Motiviert mich mal, es irgendwann weiter zu lesen. 😄 Aber jetzt geht`s ans Eingemachte, meine bunt gemischte Urlaubslektüre (hoffentlich schaffe ich es diesmal, mich kurz zu fassen – Wetten werden noch angenommen xD).

Statistik August

Gelesene Bücher: 10
Gelesene Seiten: 3.434
Gehörte Bücher: /
Sternebewertung insgesamt: 36
Sternebewertung Durchschnitt: 3,6
Monats-Top: Das Blatt des dunklen Herzens, Nightfall, Ein Schimmer von Glück

Trance – Als die Menschen vergaßen zu leben von Veronika Serwotka und Laura Schmolke

Buchcover Trance – Als die Menschen vergaßen zu leben von Veronika Serwotka und Laura SchmolkeEin „Buddyread“ mit meiner Blogmama. Sie kennt Laura persönlich und lobt ihren Schreibstil immer wieder. Auf der diesjährigen LBM bekam sie dann ein Reziexemplar von „Trance“ überreicht. Ihre ausführliche Meinung gibt’s in ihrer Rezension. Ich hatte schon länger ein Auge darauf geworfen, weil ich die Idee einer Dystopie um ewiges Leben sehr spannend und vielversprechend fand. Also E-Book gekauft und im Sommerurlaub gemeinsam los gelesen …

Was mir gleich aufgefallen ist, ist der tiefgründige Schreibstil und die angenehm düstere Stimmung. Auch die Grundidee mit dem ewigen Leben und dessen Schattenseiten/Nebenwirkungen war gut und der Hauptgrund, warum ich anfangs gefesselt war. Leider ließ diese Faszination mit Fortschreiten der Geschichte etwas nach und sie zog sich ohne große Höhepunkte in die Länge. Auch das Ende war zwar in sich rund, riss mich aber nicht vom Hocker. Trotzdem freue ich mich auf neue Geschichten der Autorinnen und kann euch empfehlen, mal rein zu lesen. Interessante Denkanstöße über das ewige Leben und wie wir unsere Zeit nutzen, findet ihr hier allemal! 3 Sterne

These Broken Stars 3 von Amie Kaufman und Meagan Spooner

Buchcover These Broken Stars 3 von Amie Kaufman und Meagan SpoonerAlle drei Bände waren Geburtstagsgeschenke von Sandy und allein schon deshalb wollte ich die Reihe unbedingt zu Ende lesen! Die Motivation war nach dem eher enttäuschenden zweiten Teil nicht besonders groß und so griff ich erst jetzt, ein Jahr nach Erscheinen, zum letzten Band der Trilogie. Und was soll ich sagen? Leider blieb es oberflächlich und klischeehaft und einfach „typisch Jugendbuch“. Nichts Besonderes und alles wurde VERDAMMT NOCHMAL so oberflächlich und lieblos abgehandelt … *seufz heul*

Der dritte Band will leider von allem zu viel, wodurch kein Charakter und kein Erzählstrang genug Screentime bekommt und alles einfach so BLASS bleibt, es war schwammig und durchscheinend wie die mysteriösen „Stimmen“, die mich in Band 1 noch faszinierten, hier aber nur noch nervten und etliche Fragezeichen hinterließen. Ich war leider zu keinem Zeitpunkt gefesselt und richtig drin. Lediglich der flüssige Schreibstil unterhielt mich und einige Personen (Tarver, Lilac) brachten mich dazu, doch noch bis zum Ende durchzuhalten. Aber seien wir ehrlich: Hätte ich das nicht getan, hätte ich auch nicht viel verpasst. Schade, dass so eine tolle Reihe so verhunzt wurde. 3 Sterne

Anima von Kim Kestner

Buchcover Anima von Kim KestnerJetzt geht es leider weiter mit den Enttäuschungen und ein bisschen Meckerei. Kim Kestners „Sakura – Die Vollkommenen“ habe ich über alles geliebt und gefeiert und „Anima“ wollte ich deshalb schon lange lesen. Das Grundthema „Gut gegen Böse“ – eins kann nicht ohne das andere existieren, klang so vielversprechend! Aber was war denn hier los? Irgendwie war alles etwas wirr, eine Story nur schwer erkennbar und die Charaktere blieben mir seltsam fremd. Zunächst faszinierte mich der Love Interest auf eine gewisse Weise, aber irgendwann fand ich ihn nur noch arrogant und langweilig. Er wurde für mich nicht lebendig, wie auch alle anderen Figuren.

Und dann das Ende: Leider viel zu esoterisch und kitschig (Genaueres kann ich nicht verraten), es war einfach schrecklich! Ich hab die Augen verdreht, mir die Haare gerauft und war einfach vollkommen genervt. Es war einfach nicht mein Ding, wohin diese Story führte … Trotzdem würde mich ein neues Buch der Autorin interessieren, weil sie an sich gut schreiben kann und das neue Thema dann vielleicht eher meinen Geschmack treffen würde. 2 Sterne

Rosen und Knochen von Christian Handel

Buchcover Rosen und Knochen von Christian HandelUnd die nächste Enttäuschung beim „Urlaubslesen“ – ich hatte einfach kein glückliches Händchen. Den super sympathischen Autor konnte ich auf der LBM kurz kennenlernen und mir seinen Buchschatz signiert kaufen. Dazu gab es eine tolle Signatur und eine schicke, limitierte Sammelkarte – außerdem schwärmten so viele Leute von der düsteren Märchenadaption, dass ich sie einfach irgendwann zur Hand nehmen MUSSTE! Ich hatte richtig Lust auf zwei Kick-Ass-Protagonistinnen in einem blutigen Märchen und dachte, das bekomme ich hier geboten.

Doch leider leider LEIDER traf die Umsetzung der Geschichte überhaupt nicht meinen Geschmack. Ich empfand die Prota als viel zu schwach, weinerlich und leidend und die andere als zu distanziert, sowie die Liebe zwischen den beiden nicht greifbar. Es wurde vieles nur behauptet, anstatt es zu zeigen, dadurch lebte es vor meinem inneren Auge nicht auf. Die Story ist auch wirklich knapp gehalten, spielt nur an einem Ort innerhalb einer kurzen Zeitspanne, aber dieser Sog, der Spannung erzeugt, fehlte mir komplett. Ich hätte es jederzeit zur Seite legen können und habe mich am Ende nur durch gequält. Wenn man mich fragt, hätte die Geschichte länger reifen und noch viel tiefgründiger ausgearbeitet werden können, es wirkte wie ein erster Entwurf. Ich bin immer noch etwas wehmütig, denn ich wollte es unbedingt mögen, allein schon wegen der tollen Grundidee und des mega sympathischen Autors … *heul* 2,5 Sterne

Confined 1 – Nightfall von Penny L. Chapman

Buchcover Confined 1 – Nightfall von Penny L. ChapmanWuhuuuuuuuuuuuuu, ein heiß ersehntes neues Buch meiner Lieblingsautorin – und ich durfte es auch noch vorab lesen! O_O Was habe ich auf diese Geschichte hin gefiebert, mit der Penny L. Chapman den Beginn einer neuen, düsteren New Adult-Reihe einläutet. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit (es war so ANDERS und trotzdem typisch „Chapman“), machte es nach der ersten Hälfte endlich „klick“ zwischen mir und den Charakteren und ich konnte es von da an nicht mehr aus der Hand legen. Deshalb habe ich die Geschichte auch in wenigen Tagen inhaliert! Sandy war übrigens auch sehr begeistert, wie ich gehört habe, hehe. 😁

Vor allem das Ende hat mich sprachlos gemacht und umgehauen, denn es ist absolut thrillerwürdig! Ich will MEHR – am besten sofort! 💜💙❤️🖤 Wieder mal bewundere ich die Autorin dafür, dass sie sich eines schwierigen (Tabu)themas angenommen und es zutiefst ehrlich, sensibel und glaubwürdig behandelt hat. Hut ab und weiter so! Fazit: Düster, emotional, hoffnungsvoll. Die etwas andere Dark Romance-Geschichte. Wer mehr wissen möchte, widme sich bitte meiner ausführlichen Rezension. 4,5 Sterne

Der Schatten von Melanie Raabe

Buchcover Der Schatten von Melanie RaabeMelanie Raabes Debüt „Die Falle“ hat mich sehr beeindruckt, vor allem ihren Schreibstil finde ich grandios. Nachdem mich „Die Wahrheit“ dann etwas enttäuscht hat (jedenfalls das lahme Ende), versuchte ich mein Glück mit Melanies neuestem Werk. Zuerst griff ich zum Hörbuch, das mich aber wegen der eintönigen Sprecherin nicht ganz fesseln konnte. Also lieber zum Buch umgeswitcht.

Es dauerte leider eine Weile, bis Spannung aufkam und wirklichen „Psychoterror“ gab es nicht, nur leichte Irritationen und eine eher schleichend aufkommende Spannung. Da hätte ich mir noch mehr Thrill und Düsterheit gewünscht. Auch die Protagonistin war etwas spröde. ABER ab einem gewissen Punkt konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, es entwickelte wieder den altbekannten Raabe-Sog und schlug mir am Ende zwei Wendungen um die Ohren, die mich begeistert zurückließen! Ich werde auf jeden Fall auch zum nächsten Buch von Melanie Raabe greifen. 4 Sterne

Feder und Klinge von Rebecca Andel

Buchcover Feder und Klinge von Rebecca AndelHier bin ich nur zufällig drüber gestolpert, ich glaube auf Facebook. Es ist das Debüt der Autorin und ich war mächtig gespannt, was mich hier erwartet. Das Cover zog mich magisch an und der Klappentext, Freunde, DER KLAPPENTEXT!!! 😱 Er klang so vielversprechend, mit der Gefangenschaft, dem Schreiben und dem Vermischen der beiden Welten – mein Gehirn ratterte sofort, wie das alles zusammenhängt und schrie mir zu: LIES ES – es ist GENAU DEIN THEMA!

Der Anfang gefiel mir richtig gut, ich war sofort drin und fühlte mit Ariane mit, die ihre Probleme einem Psychologen anvertraut. Damit hatte mich die Autorin sofort an der Angel, ich liebe solche Einstiege! Auch Rabans Alltag in der Anstalt und seine besonderen Kräfte ließen mich gespannt weiterblättern. Leider kam irgendwann das Thema „Zeitreisen“ ins Spiel und das ist so gar nicht meins. Auch war mir die Liebesbeziehung etwas zu süß und glatt dargestellt, dadurch verlor die Story ihren Zauber und meine Aufmerksamkeit. Trotzdem eine geniale Grundidee und ein solides Erstlingswerk. Die junge Autorin ist auf einem guten Weg und ich behalte sie mal im Auge! 😏 3 Sterne

Das Blatt des dunklen Herzens von Karolyn Ciseau

Buchcover Das Blatt des dunklen Herzens von Karolyn CiseauWuhuuuuuuuuuuuuuuuuuuu, FANGIRLALARM!!! 😱😱😱 Ich bin durch die begeisterte Rezension der lieben Ella Woodwater und der ebenso euphorischen Rezi von Books – The Essence of Life auf das Buch aufmerksam geworden und ich kann nur sagen: GOTT SEI DANK! Mir wäre sonst echt was entgangen … Die Autorin hat wahnsinnig viel Talent und ein beeindruckendes Werk hingelegt! Nach langem mal wieder eine Geschichte mit WIRKLICH überraschenden Wendungen, die mich nachhaltig beeindruckt hat.

Ein Überraschungsei und Jahreshighlight. Ich musste es mir direkt signiert holen und auch Sandylein ein signiertes Exemplar zukommen lassen, so toll fand ich es! :) Die weiteren Bücher von Karolyn Ciseau sind direkt auf meine Wunschliste gehüpft und ich fiebere jetzt – übrigens gemeinsam mit Sandy, die das Buch ebenfalls beeindruckt hat – dem zweiten Band entgegen, der hoffentlich schon im Januar erscheint! Für ausführliches Fangirling, ab zu meiner Rezension. 5 Sterne

Ein Schimmer von Glück von Bettina Belitz

Mit Bettina Belitz liege ich einfach immer richtig und würde von ihr sogar einen Einkaufszettel lesen, denn sie kann so verteufelt gut schreiben – egal in welchem Genre! Und auch wenn ich eine ganz leise Befürchtung hatte, dass ich evtl. schon zu alt für ein Pferdebuch bin, war diese am Ende vollkommen unbegründet! Ich kann nur sagen, Leute, traut euch, denn es ist so viel mehr: Selbstfindung und authentische Gefühle einer Jugendlichen, rüber gebracht mit Einfühlungsvermögen und Humor (und es wird nicht einmal im Buch geritten xD)!

Ich war sofort mit dem ersten Satz an Miras Seite und bangte mit ihr um Bonnies Zukunft. Gewürzt wird die berührende Geschichte mit viel Selbstironie der Protagonistin und witzigen Szenen, die den Lesespaß perfektionierten. Miras Beziehung zu ihren Eltern fand ich sehr realistisch dargestellt und habe so sehr gehofft, dass sie wieder zueinander finden. Hach ja, definitiv ein Herzensbuch und Jahreshighlight! 😍❤️ Ich LIEBE die wundervollen Charaktere und hatte maximalen Lesespaß! 4,5 Sterne


Und ihr so? Wie war euer letzter Lesemonat? Erzählt mir von euren Highlights und Lowlights und lasst mir auch gern einen Link zu eurem Rückblick da. ;)

Vorheriger Post

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Was sagst du dazu?